LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Ethnologie/Anthropologie

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-643-14000-5
Autorin Käsehage über Salafisten (WDR) 18.05.2018
Die LIT Autorin Nina Käsehage wurde im WDR zu den Ergebnissen Ihrer Untersuchung befragt: Wer sind die Salafisten? Meint "Salafist" junge religiös motivierte, vielleicht etwas fundamentalistische Muslime oder diejenigen, die bei nächster Gelegenheit nach Syrien fliegen um für den IS zu kämpfen? Die Religionswissenschaftlerin Nina Käsehage geht dieser Frage in ihrem neuen Buch nach:

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland

Sonntag 20. Mai WDR 5 WDR 5 Diesseits von Eden (12:11 Min) - zum Nachhören:
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-diesseits-von-eden/audio-wer-sind-die-salafisten-100.html
3-643-90555-0
Buchvorstellung: Sounding Cities - Berlin 16./17.5.2018 15.05.2018
Die Neuerscheinung "Sounding Cities. Auditory Transformations in Berlin, Chicago, and Kolkata"
von Sebastian Klotz, Philip V. Bohlman, Lars-Christian Koch

wird am 16. und 17. Mai, 10:00 - 18:00 im Rahmen der internationalen Tagung "Captured Sounds. Collecting, Storing, Sharing"
im Haus Ungarn, Karl-Liebknecht-Straße 9,
10178 Berlin erstmals präsentiert.

Das Humboldt Forum widmet sich in seiner bisher größten internationalen Konferenz Fragen zu Geschichte, Ethik, Globalisierung, Archivierung und Vermittlung von musikethnologischen Sammlungen. Besucherinnen und Besucher können sich bis zum 13. Mai 2018 unter events.humboldtforum.com anmelden. Sounding Cities
Konzert "Und sie blühen aus ihren Trümmern" mit Philip V. Bohlman 14.05.2018
Konzert "Und sie blühen aus ihren Trümmern". Jüdische Lieder auf der Bühne des 20. Jahrhunderts
mit Philip V. Bohlman und seinem "Chamber Ensemble of the New Budapest Orpheum Society"

15. Mai 2018, 19:00 Uhr
Pianosalon Christophori, Uferhallen, Uferstraße 8, 13357 Berlin

Unter dem Titel "Und sie blühen aus ihren Trümmern" Jüdische Lieder auf der Bühne des 20. Jahrhunderts sind moderne Vertonungen hebräischer Lieder von Darius Milhaud, Brecht-Vertonungen von Hanns Eisler und Paul Dessau, Filmmusik von Friedrich Holländer sowie Viktor Ullmanns im KZ Theresienstadt entstandenes "Melodram" zu hören.

Anmeldungen sind möglich unter: http://events.humboldtforum.com/

Eine umfassende Darstellung zur Jüdischen Musik des Aschkenas zwischen Tradition und Moderne legt Philip V. Bohlman in Kürze vor:

Philip V. Bohlman
Wie sängen wir Seinen Gesang auf dem Boden der Fremde! Jüdische Musik des Aschkenas zwischen Tradition und Moderne
Bd. 11, 400 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13574-2
Wie sängen wir Seinen Gesang auf dem Boden der Fremde!
3-643-13987-0
Buchpräsentation bei den Detmolder Europa-Tagen 2018 09.05.2018
Unter Beteiligung von Repräsentanten der EU, des Landes NRW, der Litauischen Akademie der Wissenschaften präsentieren die Herausgeber den Band

Vydunas und Deutsche Kultur

4.-6. Mai 2018: Vydunas-Bilder-Ausstellung & Buchvorstellung EUROPA-TAGE 2018 in Detmold
3-643-13987-0
Buchpäsentation im Litauischen Parlament 20.03.2018
Zum Auftakt des von dem Litauischen Parlament im Zusammenwirken mit der EU ausgerufenen VYDUNAS-Jahres 2018 präsentieren die Herausgeber in Vilnius den Band
Vydunas und Deutsche Kultur

Der Band schließt an die bei der Leipziger Buchmesse 2017 in dritter Auflage präsentierte Neuedition von 1937 an
Sieben Hundert Jahre deutsch-litauischer Beziehungen

21. März 2018, 12h: Festveranstaltung zur Vydunas' Ehre: Enthüllung seiner Büste vor dem Nationalmuseum in Kaunas / Laitauen. Morgen geht es weiter in Vilnius in der
22. März 2018, 12h: Zentrale Vydunas-Feier, Akademie der Wissenschaften der Republik Litauen in Vilnius
4.-6. Mai 2018: Vydunas- Fest im Rahmen der EUROPA-TAGE 2018 in Detmold
3-643-90892-6
Buchpräsentation: Ethiopia - History, Culture and Challenges 30.10.2017
Wir laden zu einem Afrika-Abend ein:
Wer verspielt Afrikas Zukunft?
Sprechen wir darüber


Wann: Mittwoch, den 1. November 2017, 18:00 Uhr
Wo: Handelskammer Hamburg, Adolphplatz 1, 20457 Hamburg, Plenarsaal

Immer mehr Afrikaner verlassen ihre Heimat. Über 200.000 kommen jährlich nach Europa. Vor allem junge Menschen fliehen vor Krieg, Armut und Hunger. Sie leiden unter repressiven Regierungen und haben zuhause keine Perspektiven. Es gibt viele Gründe für die gegenwärtige Lage. Aber gibt es auch Ansätze für eine Lösung der afrikanischen Dauerkrise? Deutschland und andere EU-Länder reagieren auf diese Herausforderung mit einem Mix aus Abschottung und Willkommenskultur, aus verschärfter Grenzverteidigung und Erhöhung der Entwicklungshilfe, aus eingeschränktem Asylrecht und Partnerschaften mit dubiosen afrikanischen Regierungen. Privatwirtschaftliches Engagement wird staatlich unterstützt. Können diese Maßnahmen die Fluchtursachen nachhaltig bekämpfen? Im Zentrum des Abends steht ein aktuelles Buch über Afrika. Hundert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zahlreichen Ländern setzen sich in dieser reich illustrierten Publikation mit Gesellschaft, Politik, Religion, Wirtschaft und der Armutsbekämpfung auseinander. Außerdem berichtet die DeutschÄthiopischeStiftung über den Stand der Vorbereitung einer Stiftungsprofessur für Gegenwartsfragen Nordostafrikas.

An der Veranstaltung wirken mit: Frau Dr. Eva Gümbel; Georg Schmidt; Heinrich Köhler; Thomas Gerkmann; Dr.Dr. Siegbert Uhlig; Dr. Stefan Liebing; Prof. Dr. Rainer Tetzlaff; Dr. Christina Gabbert; Dr. Nicole Hirt; Dipl.-Kaufm. Karl-Dieter Broks.

Veranstalter: Handelskammer Hamburg, Afrika Verein der Deutschen Wirtschaft, Afrika-Kollegium Hamburg, DeutschÄthiopischeStiftung und Hiob Ludolf Zentrum der Universität Hamburg, GIGA, Institut für Afrikakunde
Ethiopia
3-643-12982-6
Auszeichnung für LIT Autor Dr. Mirko ROTH 06.10.2017
Bei der Marburger Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (Sept. 2017) zeichnete Präsident Prof. Christoh Bochinger (Bayreuth) den LIT Autor Mirko ROTH mit dem Nachwuchspreis 2017 aus. Gern verweisen wir auf seine hoch anregende Studie

Transformationen

zugleich Band 3 der neuen Serie Marburger Religionswissenschaft im Diskurs, herausgegeben von Bärbel Beinhauer-Köhler und Edith Franke.
3-643-90789-9
Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde 04.10.2017
Der LIT Verlag präsentiert auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde
"Zugehörigkeiten: Affektive, moralische und politische Praxen in einer vernetzten Welt"
vom 4. bis 7. Oktober 2017 in Berlin
sein aktuelles Ethnologie Programm:

http://www.lit-verlag.de/kataloge/Ethnologie.pdf

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Parts and Wholes
3-643-90892-6
Basel: 7th European Conference on African Studies ECAS 2017 26.06.2017
LIT Verlag presents its African Studies list at Europe`s largest conference on African Studies in Basel June 29th - July 1st. Over 1500 participants presenting 1046 papers in 204 thematic panels and engaging in round table discussions, book launches, film screenings and meetings inspired by 4 keynote lectures. Ethiopia
3-643-13558-2
100 Jahre Deutsch-Türk. Beziehungen: „Festschrift“ 13.06.2017
Der Vorstand der Deutsch-Türkischen Gesellschaft Münster präsentiert als Nr. 19 in der Reihe Worte – Werke – Utopien den Band

Deutsch-Türkische Beziehungen im Jahrhundert zwischen Erstem Weltkrieg und Gegenwart

Dies ist mehr als eine „Festschrift“: ein überraschendes Mosaik voller Beispiele gelungener wissenschaftlicher, politische und gesellschaftlicher Zusammenarbeit. Geleitworte des Deutschen Außenministers u.a. belegen die überregionalen Ausstrahlung dieser Münsteraner Initiative.

Empfang mit Buchvorstellung ist am SA 17.Juni,. 11-12h im Fürstenberghaus (F2), Domplatz 22, Münster