LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Literaturwissenschaft

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-643-13817-0
Verlagspräsenz auf der Ägyptologenkonferenz in Göttingen 13.07.2017
Der Tradition folgend wird der LIT Verlag auch auf der anstehenden Ständigen Ägyptologenkonferenz (SÄK) mit einer Verlagspräsenz vertreten sein. Die 49. Ausgabe findet in diesem Jahr vom 14.07. bis 16.07. in Göttingen statt. Wir freuen uns über Ihren Besuch im Zentralen Hörsaalgebäude/ZHG. Am kommenden Samstag (15.07.) wird der Fachlektor Herr Martin W. Richter vor Ort sein und Sie gerne über unsere Verlagstätigkeit, relevante Neuerscheinungen und Backlist-Titel informieren. Über den Link http://www.lit-verlag.de/litaktuell/aegyptologie.pdf erhalten Sie bereits einen Überblick über unsere Fachpublikationen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem gesamten Organisationsteam wünschen wir ein ertragreiches Wochenende in Göttingen.
3-643-90845-2
6. int. Huxley-Symposium, Almeria April 2017 24.03.2017
Der Herausgeber Prof. Bernfried Nugel (WWU Münster) präsentiert die internationale Reihe „Human Potentialities“. Studien zu Aldous Huxley & zeitgenössischer Kultur und sowie innerhalb der Serie Aldous Huxley Annual den Band Bernfried Nugel, Aldous Huxley Annual. Das sechste International Aldous Huxley Symposiums steht unter dem Thema ALDOUS HUXLEY IN EUROPE. Nähere Information über Huxley Forschungsstelle der WWU Münster, c/o Prof. Dr. Bernfried Nugel nugel@uni-muenster.de Tgaungskoordination über Prof. Jesús Isaías Gómez López, Univ. ALMERÍA, 19-21 April, 2017
3-643-13683-1
Wilhelm Vydunas-Storost: litauischer Vordenker für Europa 21.03.2017
Im Rahmen der diesjährigen Leipziger Buchmesse mit dem Schwerpunkt LITAUEN präsentiert Ost-West-Koordinator M. Danys zusammen mit der Großnichte des Autors, Brita Storost und der BÜRGERSTIFTUNG DETMOLD den neu aufgelegten PROGRAMM-Band von 1932:
Wilhelm Storost Vydunas, Sieben Hundert Jahre deutsch-litauischer Beziehungen

Weitere Veranstaltungen in Leipzig, Detmold, Berlin, Vilnius erfolgen in den Folgemonaten im Zusammenwirken mit europäischen und bilateralen Kulturinstitutionen sowie den Botschaften aus und in Litauen sowie „Lippe Europa“ u..v.m.

Eröffnung: Leipzig, DO 23.März 11h an Stand D 300 in Halle 4
3-643-11655-0
Schwerpunkt die Niederlande & Flandern 18.10.2016
Mit Blick auf den diesjährigen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse verweisen wir auf die Reihe Studienbücher zu Sprache, Literatur und Kultur in Flandern und den Niederlanden. Die drei bislang vorliegenden EINFÜHRUNGSBÜCHER sind leicht verständlich und richten sich nicht nur an Studierende: vgl. etwa

Grundkurs Literatur aus Flandern und den Niederlanden I

Buchmesse Frankfurt 18.-21.10.2016
3-643-11504-1
"Ein vorzügliches Buch" 04.12.2014
Die Einführung Kurze Geschichte(n) der französischen Literatur - für Deutsche von Fritz Nies, emeritierter Professor für Französische Literaturwissenschaft aus Düsseldorf und international anerkannter Romanistik, stößt in der Fachöffentlichkeit auf gute Resonanz. "Dieses vorzügliche Buch, das sich durch Brillanz des Stiles und Subtilität der kenntnisreichen Analysen auszeichnet ist ... jedem Kenner oder Nichtkenner der Materie zu empfehlen", beschließt etwa jetzt Jean Mondot seine lobende Kritik in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift EUPHORION.
3-643-11655-0
Buchpräsentation im Haus der Niederlande 06.11.2014

Am 11. November 2014 präsentiert das Institut für Niederländische Philologie zusammen mit dem LIT Verlag eine neue Buchreihe zu Sprache, Literatur und Kultur in Flandern und den Niederlanden. Anlass dieser Buchvorstellung sind zwei gerade im LIT Verlag erschienene Bände zur Literatur im niederländischen Sprachraum. Die Präsentation der Bände findet statt

am Dienstag, 11. November 2014 um 18 Uhr
in der Bibliothek im Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster


Die beiden Publikationen bilden den Auftakt einer neuen Reihe des LIT Verlages unter dem Titel Studienbücher zu Sprache, Literatur und Kultur in Flandern und den Niederlanden. Neben allgemeineren Einführungen werden auch Studienbücher mit gezielten und spezifischen Themenschwerpunkten aufgenommen. Dabei soll das breitgefächerte und aktuelle Themenspektrum die Interessen eines großen Lesepublikums ansprechen: Studierende und Lehrende der Niederlandistik im deutschsprachigen Raum sowie allgemein am Niederländischen interessierte Leser. Herausgeber der Reihe sind Prof. Dr. Johannes W.H. Konst (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Lut Missinne (Westfälische Wilhelms-Universität Münster).

Studienbücher zu Sprache, Literatur und Kultur in Flandern und den Niederlanden
3-643-12533-0
Zur Theorie der literarischen Transkription 16.09.2014
Die Transkription gehört als basale Strategie für die Generierung kultureller Semantik zu den konstitutiven Verfahren des literarischen Textes. Walter Bruno Berg, emeritierter Professor für Romanistik der Universität Freiburg, hat sich in seinr aktuellen Studie Literarische Transkription. Theorie und exemplarische Analysen. ausführlich mit diesem Phänomen beschäftigt. Im ersten Teil des Buches untersucht er Elemente einer philosophischen Theorie der literarischen Transkription, im zweiten Teil wird die Theorie anhand von sieben Beispielen verdeutlich, aber auch erweitert. Der Schwerpunkt liegt auf lateinamerikanischen Autoren, die Einbeziehung von "Ein weites Feld" von Günter Grass zeigt jedoch den Anspruch der Theorie auf kulturübergreifende, universelle Geltung. Der Band ist nun erschienen, ist in jeder Buchhandlung erhältlich und kostet 34,90 EUR.
3-643-12109-7
Partizipation im Netz 18.06.2014
Ein Phänomen der Mediatisierung sind die zunehmenden Möglichkeiten von Partizipation, die jeder einzelne an gesellschaftlichen Prozessen hat. Digitale Medien begünstigen das gemeinsame Aushandeln, Mitbestimmen und Gestalten unseres Alltags, der Politik, Wirtschaft und Kultur. Im aktuellen Sammelband Digitale Gesellschaft - Partizipationskulturen im Netz gehen die Beiträgerinnen und Beiträger der Frage nach, welche Partizipationskulturen sich in einzelnen Bereichen wie der Unternehmenskommunikation, dem Journalismus, der Politik oder bei Jugendlichen herausbilden. Ziel des Bandes, den die Medienwissenschaftler Jessica Einspänner-Flock, Mark Dangh-Anh und Caja Thimm herausgegeben, ist es, den Begriff der Partizipation näher zu bestimmen. Der Band ist ab sofort überall erhältlich und kostet 24,90 EUR.
3-643-12435-7
Einführung in die Genre-Theorie 02.05.2014
Ob Horrofilm, Ego-Shooter, Vampirroman oder Popmusik - in unserer alltäglichen Mediennutzung spielen Genres eine zentrale Rolle. Doch was ist eigentlich ein Genre? Der Film- und Medienwissenschaftler Peter Scheinpflug ist dieser Frage nachgegangen und bietet nun mit dem Band Genre-Theorie. Ein Einführung allen Intreressierten einen perfekten Einstieg ins Thema. Am Beispiel von Filmgenres erschließt der kompakte Band einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen und Schwerpunkt der Genre-Theorie. Der "Red Guide" ist ab sofort überall erhätlich und kostet 9,80 EUR.
Fachatalog LITERATURWISSENSCHAFT erschienen! 29.04.2014

Der LIT Verlag legt seinen aktuellen Fachkatalog LITERATURWISSENSCHAFT vor.

Besonders hinweisen möchten wir auf unsere kompakten Einführungsbände, etwa in die Grundbegriffe der Literatur oder in die französische Literaturgeschichte für deutsche Leser. Ebenfalls sei auf unseren ausgeprägten Schwerpunkt im Bereich Translationswissenschaft verwiesen.

Sie finden den Katalog hier auf der Homepage als pdf-Download: Literaturwissenschaft 2014. Gerne schicken wir Ihnen auch ein gedrucktes Exemplar zu.

Der Dank gilt allen Herausgeberinnen und Herausgebern sowie Autorinnen und Autoren, die das Zustandekommen des Verzeichnisses möglich gemacht haben. Das Verzeichnis beinhaltet alle Titel des Fachs aus den vergangenen fünf Jahren sowie Titel, die demnächst erscheinen werden.