LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Medizin

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-643-13591-9
Präsentation REIHE "AFFEKT - EMOTION - ETHIK" 07.10.2016
der Reihenherausgeber Prof. Dr. Hermes A. Kick vom IEPG Mannheim präsentiert beim 14. Mannheimer Ethik Symposium "Identität - Identitätssuche in einer sich wandelnden Welt" die Neuerscheinungen
Katastrophen - Überlebensstrategien
bzw.
Leib und Leiblichkeit als Krisenfeld in Psychopathologie, Philosophie, Theologie und Kunst

Samstag 8. Oktober 2016, 9.30 Uhr: Universität Mannheim, Schloss Ostflügel, Fuchs-Petrolub-Festsaal

Kontakt: IEPG – Institut für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur (info@institut-iepg.de)
3-643-11263-7
Jahrestagung der AEM 18.09.2016
"Auf Augenhöhe - zur Bedeutung der Menschenwürde in Medizin und Gesundheitswesen": bei der Jahrestagung der Akademie für ETHIK IN DER MEDIZIN präsentiert der LIT Verlag das aktuelle Programm: vgl. die kompakte Übersicht LIT aktuell Medizinethik.
Unter den Titeln heben wir hervor
Zwischen Parteilichkeit und Gerechtigkeit
Forschung an humanen embryonalen Stammzellen

22.-24.09.2016, Universität Bielefeld,
3-643-12813-3
Buchpräsentation Prof. Toellner 13.07.2016
Richard Toellner, über 30 Jahre lang in Münster Professor für Medizin-Geschichte und -Theorie, Initiator der klinischen Ethik-kommittes in Deutschland u.v.m. hat Medizin- und Gesundheits-Themen zeitlebens im Verbund gesehen mit Grundfragen von Religion - Philosophie - Gesellschaft - Politik und Ideengeschichte... - Er legt in Band 18 der Serie Worte - Werke - Utopien Thesen und Texte Münsterscher Gelehrter seine SUMMA vor:

Medizingeschichte als Aufklärungswissenschaft

Wir laden ein zur Buchvorstellung:
MI 13.7.2016, 12 - 13h : Hörsaal des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin,Von-Esmarch-Str. 62, Münster
Link zur Veranstalltung
3-643-12363-3
Jahrbuch Theologische Zoologie 20.06.2016
Die Jahrestagung 2016 des Instituts für Theologische Zoologie steht unter dem Titel: "MENSCH - TIER - NATUR. Theologische und anthropologische Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung" Der LIT Verlag präsentiert das in zweiter Auflage vorliegende Jahrbuch sowie weitere einschlägige Titel aus dem Bereich Bioethik..
Anton Rotzetter, dem kürzlich verstorbenen Mit-Gründer des Instituts und Hrsg. des Jahrbuches gedenken wir in Dankbarkeit

18.- 19. Juni 2016, Akademie Franz Hitze Haus, Münster
3-643-11961-2
LIT aktuell MEDIZIN-Ethik 25.09.2015
"Das Fremde verstehen: Ethische Herausforderungen im Gesundheitswesen" - unter diesem Schwerpunkt veranstaltet die Akademie Ethik in der Medizin die Jahrestagung 2015 in Frankfurt.
Der LIT Verlag (vgl. Kataloge ETHNOLOGIE und MEDIZIN) präsentiert die Kompaktübersicht LIT Aktuell Medizinethik, sowie den einschlägigen Expertenband Religiöser Pluralismus in der Klinikseelsorge.

AEM Jahrestagung 24-26.9.2015:
Dominikanerkloster (Kurt Schumacher Str. 23) und "Haus am Dom", Frankfurt am Main
Medizin
DIBOGS-Workshop 2014 10.11.2014
DIBOGS-Workshop 2014 zu den Themenbereichen Gesundheitsökonomie sowie Gesundheits- und Sozialpolitik vom 27. - 29. November 2014 an der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth
Ziel des Workshops ist es, einen möglichst regen Erfahrungsaustausch unter Nachwuchswissenschaftlern herbeizuführen. Statt der sonst meist üblichen Präsentationen erfolgt dies durch umfangreiche Koreferate und reichlich Zeit zum Diskutieren für jeden Beitrag. Das Format soll dadurch bei der Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten und Publikationen unterstützen.
Eine Teilnahme ist auch ohne eigenen Beitrag möglich. Jeder Interessent ist aber herzlich dazu eingeladen, einen eigenen Artikel - unabhängig vom %ldquo;Reifegrad%rdquo; - zur Diskussion zu stellen.

Weitere Informationen zum DIBOGS und später auch zum Workshop finden Sie auf der Website der dggö in der Rubrik Nachwuchswissenschaftler: http://dggoe.de/ausschuesse/nachwuchswissenschaftler/

Der LIT Verlag ist präsent und präsentiert sein Fachprogramm Public Health: http://www.lit-verlag.de/litaktuell/public_health_0813.pdf
Medizin 2013
LIT Verlag präsentiert sich auf der Jahrestagung der GSAAM - German Society of Anti-Aging-Medicine e.V. 29.04.2014

Die 14. Konferenz der GSAAM e.V. für Prävention und Anti Aging Medizin findet vom 01. bis zum 03. Mai 2014 im Hilton Munich Park Hotel statt. Der LIT Verlag ist präsent, indem alle Tagungsteilnehmer/innen in den Tagungstaschen den Katalog "Medizin" gereicht bekommen. Dieser ist auch im Netz abrufbar unter

http://www.lit-verlag.de/kataloge/Medizin_2013.pdf

Der LIT Verlag wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gutes Gelingen und eine ertragreiche Zeit!

LIT-Präsenz auf DVSG-Bundeskongress 07.10.2013
Der LIT Verlag wird auf dem Bundeskongress der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) am 10. und 11. Oktober aktuelle Titel seines Fachprogramms präsentieren. Bereits zum dritten Mal findet der DVSG-Kongress in der Domstadt Münster statt. Besuchen Sie unseren Stand im Obergeschoss des Congress-Foyers in der Halle Münsterland. Einen Überblick über relevante Neuerscheinungen und Backlist-Titel können Sie sich schon jetzt unter http://www.lit-verlag.de/litaktuell/sozialearbeitgesundheitswesen0913.pdf verschaffen.
3-643-90337-2
LIT Verlag bei Europ. Medizinethik-Konferenz 19.09.2013
Im Rahmen der EACME-Konferenz "Personalised medicine" - medicine for the person?" in Bochum (19.-21.9.2013) präsentiert der LIT Verlag den Programmschwerpunkt Medizinische Ethik.
Wir verweisen auf die Kompaktübersicht Bio-/ Medizinethik

Neben den von Prof. H.M. Sass angeregten neuen Werken von und zu dem Pionier der Bioethik FRITZ JAHR( Essays in Bioethics 1924-1948)
präsentiert der LIT Verlag den Band des Veranstalters, Prof. Vollmann:
Die Kosten des Kinderwunsches

LIT Präsenz über Cheflektor Dr. Michael J. Rainer
Ruhr-Universität Bochum Kongressgebäude / Audimax, FR 20.9.2013, 9-19h
3-643-90402-7
Literatur und Medizin 29.07.2013
Der Arztroman ist eine eher unscharfe Genrebezeichnung in der Literatur und bezieht sich in der Regel meist auf reine Unterhaltungslektüre. Einer großen Beliebtheit erfreut er sich nichtsdestotrotz wie auch die Arztserie im Fernsehen. Themen aus der Medizin wie Krankheit, Patientenschicksale und Genesung sind seit seit jeher aber auch feste Bestandteile "ernsthafter" Literatur. Dieser Verbindung ist der Sammelband The Writing Cure gewidmet, den die beiden Anglistinnen Alexandra Lembert-Heidenreich und Jarmila Mildorf nun vorlegen. Er umfaßt 14 Beiträge zum Wechselverhältnis von Medizin und Literatur. Der Reader ist ab sofort überall erhältlich und kostet 29,90 EUR.