LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Religionswissenschaft

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-643-13683-1
Wilhelm Vydunas-Storost: litauischer Vordenker für Europa 21.03.2017
Im Rahmen der diesjährigen Leipziger Buchmesse mit dem Schwerpunkt LITAUEN präsentiert Ost-West-Koordinator M. Danys zusammen mit der Großnichte des Autors, Brita Storost und der BÜRGERSTIFTUNG DETMOLD den neu aufgelegten PROGRAMM-Band von 1932:
Wilhelm Storost Vydunas, Sieben Hundert Jahre deutsch-litauischer Beziehungen

Weitere Veranstaltungen in Leipzig, Detmold, Berlin, Vilnius erfolgen in den Folgemonaten im Zusammenwirken mit europäischen und bilateralen Kulturinstitutionen sowie den Botschaften aus und in Litauen sowie „Lippe Europa“ u..v.m.

Eröffnung: Leipzig, DO 23.März 11h an Stand D 300 in Halle 4
3-643-90875-9
Prof. Gillen im DLF: Vier Jahre Papst Franziskus 14.03.2017
Erny Gillen, langjähriger Top-Manager in der katholischen Kirche, legte vor zwei Jahren seine Ämter nieder. Ein Franziskus-Verehrer ist er geblieben. Dessen Kritik an Klerikern - „sie galt dem Gewissen der hohen Kleriker“ - hält er für berechtigt, so Gillen im Deutschlandfunk am 13.3.2017.

Jetzt legt Gillen in zweiter überarbeiteter Auflage sein Basiswerk zur Papst - Franziskus - Formal vor:

gesund geführt im Krankenhaus
3-643-80223-1
Christliche Jüdische Zusammenarbeit 05.03.2017
Die diesjährige Woche der Brüderlichkeit (3.-10. März 2017) steht unter dem Motto GEH HIN UND LERNE. Wir gratulieren der Konferenz Landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden, Preisträger der Buber-Rosenzweig-Medaille 2017.

Der LIT Verlag verweist alle Interessierten auf seine entsprechenden Programmschwerpunkte:
http://www.lit-verlag.de/litaktuell/judaica.pdf

siehe auch die Kataloge JUDAICA und THEOLOGIE.
Unter den Neuerscheinungen siehe in der neuen Serie Hebrew Literature in Dialogue / Littérature hébraique en dialogue / Hebräische Literatur im Dialog den Band Das israelische Theater und in der Reihe Forum Christen und Juden den Band Christlichen Glauben denken.

Auftaktveranstaltungen in Frankfurt / Main 4./5. März 2017, Folgeveranstaltungen dann ab 6. März im Zusammenwirken mit allen regionalen 82 Gesellschaften, bspw. Münster, Berlin, München
3-643-13094-5
NEUE REIHE Jüdisches Lehrhaus: Schulbücher 04.03.2017
Aus langjähriger Lehrerfahrung entwickelt legt Rabbiner Yaakov ZINVIRT den ersten Band seiner neuen Serie Jüdisches Lehrhaus - lebendiges Judentum. Schulbücher vor

Ivrith scheli - Mein Hebräisch - my hebrew

Auffällig an dem ansprechenden Lehrwerk ist die Kombination anschaulicher Texte und Bilder - und die robuste RING-Bindung.

Der Band wird bei Konferenzen jüdischer Schulen präsentiert und überregional als DAS Lehrbuch für einen guten Einstieg empfohlen. Stuttgart / Berlin / München, ab 6. März 2017
3-643-12298-8
37 Stolpersteine in MS-Wolbeck: Buch zur Spuensuche 25.01.2017
Zum Auschwitz-Gedenktag 2017 präsentiert Peter Schilling mit weiteren Beteiligte aus dem Verein SPURENSUCHE den Band

Spuren der Erinnerung an jüdische Familien in Münster-Wolbeck

DO 2. Februar 19.30h: "Buchfink", Münsterstr. 11, 48167 Münster - Wolbeck
3-643-12699-3
God’s Own Gender? 10.11.2016
Bei dem international besetzten Symposium "God’s Own Gender? Religions and their Concepts of Masculinity. Männlichkeitskonzepte in den Religionen" präsentiert der LIT Verlag eine relevante Programmauswahl: vgl. die Übersicht LIT aktuell Theologische Frauen- und Genderforschung. Fachleute verschiedener Religionen erörtern und diskutieren die Auswirkungen der Post-Moderne auf die Verständnisse von Religion UND Geschlecht. Ausrichter der Tagung: Excellentcluster "Religon und Politik", Zentrum für Islamische Theologie und Centrum für Religion und Moderne (CRM).

10. /11. Nov. 2016, Johannisstr. 4 (Raum JO 101), Münster
643-3-13394-6
LIT aktuell LUTHER 500 31.10.2016
Mit Blick auf das Reformationsjubiläum verweist der LIT Verlag auf die entsprechenden Veröffentlichungen in den Schwerpunkten THEOLOGIE und GESCHICHTE, vgl. die kompakte Übersicht "LIT Aktuell LUTHER 500"
Theologie
Neuer Katalog "Theologie / Theology" erschienen 24.10.2016
Der LIT Verlag präsentiert den aktuellen Katalog "THEOLOGIE". Informieren Sie sich über sämtliche Neuerscheinungen in allen Feldern der Theologie sowie in internationalen UND transdisziplinären Verbindungen mit Religionswissenschaft (incl. Judaistik, Islam-wissenschaft usw.), Geschichte, Philosohie & Ethik sowie Religionssoziologie und Religionspädagogik. Wir danken allen Herausgeber_innen und Autor_innen, die durch ihre Publikationen und Anregungen zum Gelingen dieses Katalogs beigetragen haben. Gerne senden wir Ihnen ein Exemplar zu.
Für Rückfragen wenden Sie sich an Cheflektor Dr. Michael J. Rainer: rainer@lit-verlag.de
Die elektronische Fassung des Kataloges steht unter
www.lit-verlag.de/kataloge/Theologie.pdf
zum Download bereit.
3-643-12813-3
Buchpräsentation Prof. Toellner 13.07.2016
Richard Toellner, über 30 Jahre lang in Münster Professor für Medizin-Geschichte und -Theorie, Initiator der klinischen Ethik-kommittes in Deutschland u.v.m. hat Medizin- und Gesundheits-Themen zeitlebens im Verbund gesehen mit Grundfragen von Religion - Philosophie - Gesellschaft - Politik und Ideengeschichte... - Er legt in Band 18 der Serie Worte - Werke - Utopien Thesen und Texte Münsterscher Gelehrter seine SUMMA vor:

Medizingeschichte als Aufklärungswissenschaft

Wir laden ein zur Buchvorstellung:
MI 13.7.2016, 12 - 13h : Hörsaal des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin,Von-Esmarch-Str. 62, Münster
Link zur Veranstalltung
3-643-12548-4
Elie Wiesel zum Gedenken 07.07.2016
Prof. Elie Wiesel (Univ. Boston/ USA) , authentischer Nach-Denker der Katastrophen des Holocaust und immer zukunftsoffener Gesprächspartner für Friedensschritte in Nah-Ost und West, ist im Alter von 87 Jahren verstorben.
Wir gedenken seiner mit Hochachtung und erinnern uns gern an die Festschrift ihm zu Ehren "KULTUR ALLEIN IST NICHT GENUG" (Hg. von Boschli / Mensing LIT Münster 1996). Wiesels Leitmotive finden sich in dem neuen Band
Reinhold Boschki, René Buchholz (Hg.)
Das Judentum kann nicht definiert werden
Beiträge zur jüdischen Geschichte und Kultur
Bd. 11, 2014, 312 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12548-4
Reihe: Forum Christen und Juden
Zum Programmschwerpunkt JUDAICA siehe die Übersichten Judaica und Religionsgeschichte