LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles - Theologie

Neuerscheinungen im Fachbereich

3-8258-5203-2
EIN pragmatischer VISIONÄR 13.03.2018
Der LIT Verlag gedenkt Kard. Karl Lehmann als leidenschaftlichem Theologen von enormer fachlicher Kompetenz und menschlich einnehmender Präsenz. Lehmann sagte bei bestimmten vom Verlag angeregten Buchvorhaben erfreulich unkompliziert zu vgl. anliegendes Foto von der Erstpräsentation

"Dominus Iesus"

Kard. Lehmann blieb bei all seine Aufgaben im Bistum Mainz, in der Dt. Bischofskonferenz und in der Weltkirche, in persönl. Gesprächen genauso wie in Medien und Öffentlichkeit ein immer wacher Theologe: jahrelange Zusammenarbeit mit Karl Rahner bei dessen Werkeditionen hatten ihn "aufgeschlossen", der regelmäßige Diskurs mit eigenständigen Kollegen wie Joh. Baptist METZ u.v.m. hat ihn gestärkt. Er wich unbequemen Themen aus Politik, Gesellschaft und Kirche nie aus... Beim LIT Verlag traf er auf solch ihm vertrautes offenes und kritisches Profil...

Weitere LIT Bände mit markanten LEHMANN-Beiträgen sind
Der Papst im Kreuzfeuer
Zweites Vatikanisches Konzil - Ende oder Anfang?
"Jesus von Nazareth" kontrovers
Vom Ende der Zeit. Geschichtstheologie und Eschatologie bei Erik Peterson, hg. von Barbara Nichtweiss. Gebundene Ausgabe
Münster / Berlin 2001
RaumLichtung: Die Neugestaltung der Kirche Maria Geburt in Aschaffenburg, hg. von Markus Krauth und Leo Zogmayer
Münster 1999, 2. Aufl. 2000

Wir werden Kard. Karl LEHMANN ein dankbares Andenken behalten.

3-643-13888-0
Woche der Brüderlichkeit 2018 09.03.2018
Zur diesjährigen WdB unter dem Thema ANGST ÜBERWINDEN - BRÜCKEN BAUEN verweisen wir auf das einschlägige LIT Programm. Siehe vor allem zur christlich - jüdischen Verständigung Serien wie bspw.
Forum Forum Christen und Juden
Tübinger Judaistische Studien
Geschichte und Leben der Juden in Westfalen
Jüdisches Lehrhaus - lebendiges Judentum. Schulbücher
Limmud - Beiträge zum Judentum. Quellen
Münsteraner Judaistische Studien. Wissenschaftliche Beiträge zur christlich-jüdischen Begegnung
Pinchas Lapide. Wegbereitende Texte zum jüdisch-christlichen Dialog

aber auch Impulse zum interreligiösen Dialog wie
Interreligiöse Begegnungen. Studien und Projekte
Interreligiöse Perspektiven
Interreligiöses Lernen an Hochschulen
Interreligious Studies
Veröffentlichungen des Centrums für religionsbezogene Studien Münster

Eine vergessene Seite gemeinsamer Geschichte spiegelt der Band wider
Sieghaft schön und wohlgeeignet, einen Mann zu fesseln

Eröffnung: SO 11.3.2018 11h Ruhrfestspielhaus Recklinghausen (dort Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille 2018 an den Musiker Peter Maffay); in der Folgewoche zahlreiche Veranstaltungen der 82 Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Deutschland
3-643-13734-0
Zur Debatte: „Frau Merkel hat mich eingeladen!“ 27.02.2018
Unter Beteiligung zahlreicher Personen des öffentlichen Lebens (von Hans Peter Friedrich über Gertrud Höhler und Rupert Scholz bis Robert Spaemann) präsentiert der Religionspädagoge Herbert STETTBERGER (Heidelberg/München) eine Zwischenbilanz zur aktuellen Integrationsdebatte:

"Frau Merkel hat mich eingeladen" ! ?

Impulse aus der hoch anschaulichen Vorstellung im PresseClub München (Ende Dez. 2017) bestimmen auch zur Zeit die Standortbestimmungen bis hin zur GroKo-Diskussion:

https://www.youtube.com/watch?v=Xwf8-OyNqvo
3-643-13866-8
Buchvorstellung „1968: Dranbleiben!“ 22.01.2018
Der Historiker und Theologe Klaus Schmidt präsentiert im Zusammenwirken mit dem Friedensbildungswerk Köln (FBK) und der Melachnthon Akademie den Band

Dran bleiben - Zuversichtliche Rückblicke eines "Alt-68ers"

Di 23.01. 2018 19.30 Uh : Friedensbildungswerk Köln (FBK), Obenmarspforten 7-11, 1.OG, 50667 Köln
3-8258-6665-3
Prof. Dr. D. Ritschl zum Gedenken 17.01.2018
Der LIT Verlag bekundet der Heidelberger Fakultät und Kolleg_innen nah & fern BEILEID zum Tod des geschätzten LIT Herausgebers Prof. Dr.Dr. h.c. mult. Dietrich RITSCHL (Heidelberg / Basel). Cheflektor Dr. Michael J. Rainer blickt in der Kondolenz an die Direktorin des Ökumen. Instituts Frau Prof. Nüssel zurück auf 25 Jahre engagierter und konstruktiverr Zusammenarbeit. In der 1992 mit Prof. Eckhard Lessing (Münster) und Prof. Peter Neuner (München) gestarteten Serie Studien zur systematischen Theologie und Ethik kamen mittlerweile knapp 70 Bände auf den Weg und führten Grundmotive der Ökumene reflexiv weiter: Derartig langfristige und systematisch verankerte Ökumene - Kooperation ist weiterhin eine Seltenheit!

Dietrich Ritschl bündelte zentrale Schlüsselgedanken in dem programmatischen Band
Theorie und Konkretion in der Ökumenischen Theologie
3-643-12307-7
Frauen im KIRCHENAMT 04.12.2017
Die Theologie-Professorinnen Margit Eckholt (Osnabrück), Ulrike Link- Wieczorek, Andrea Strübing (beide Oldenburg) und Dorothea Sattler (Münster) laden zum ökumenischen Kongress und diskutieren mit 30 Fachleuten die Perspektiven von FRAUEN IN KIRCHL. ÄMTERN.

Der LIT Verlag präsentiert dazu aus seinem einschlägigen Programm http://www.lit-verlag.de/kataloge/Theologie.pdf (vgl. S. 20f: Theol. Genderforschung) ausgewählte Bände wie bspw.

Ida Raming: Römisch-katholische Priesterinnen

Mi 6. – Sa 9.12.2017: Institut für Katholische Theologie (Schloßstraße 4), 49074 Osnabrück
3-643-12676-4
Glückwunsch 60 Jahre CJZ Münster 13.11.2017
Zum Jubiläum 60 Jahre Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster entbietet der LIT Verlag dem Vorstand und allen Mitwirker_innen herzliche Glückwünsche. Wir unterstützen seit langem die Anliegen. Vor allem die Serie Geschichte und Leben der Juden in Westfalen, in der weit beachtet Marga Spiegel, Retter in der Nacht erschien, ist für Münster und Umgebung zentral. Siehe zuletzt:

Spuren der Erinnerung an jüdische Familien in Münster-Wolbeck
sowie mit starker Münsterscher Beteiligung
Jüdisches Leben auf Norderney

Öff. Feier am SO, dem 12.11., 17h Rathaus Münster, Prinzipalmarkt 10-11, 48143 Münster
3-643-13606-0
REFO 500: zum Ausklang 27.10.2017
Das REFORMATIONS-Gedenkjahr geht zu Ende. Der LIT Verlag war vielfach präsent. Wir verweisen auf die kompakte Auswahlübersicht LIT aktuell Luther 500 und heben hervor Rückfragen und Vorschläge wg. neuer Vorhaben richten Sie an Cheflektoir Dr. Michael J. Rainer: rainer@lit-verlag.de
3-643-12982-6
Auszeichnung für LIT Autor Dr. Mirko ROTH 06.10.2017
Bei der Marburger Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (Sept. 2017) zeichnete Präsident Prof. Christoh Bochinger (Bayreuth) den LIT Autor Mirko ROTH mit dem Nachwuchspreis 2017 aus. Gern verweisen wir auf seine hoch anregende Studie

Transformationen

zugleich Band 3 der neuen Serie Marburger Religionswissenschaft im Diskurs, herausgegeben von Bärbel Beinhauer-Köhler und Edith Franke.
3-643-90862-9
LIT Verlag auf Europ. Theologiekongress in Strassburg 25.08.2017
Der LIT Verlag präsentiert sein relevantes neues Programm THEOLOGIE http://www.lit-verlag.de/kataloge/Theologie.pdf im Rahmen der Konferenz der Europ. Gesellschaft für kath. Theologie "Philadelphia - Le défi de la fraternité / The challenge of fraternity / Die Herausforderung der Geschwisterlichkeit" in Strassburg (weitere Details unter https://sites.google.com/site/congresaetcfrance/ ). Als Beispiel für einen französ. Titel siehe

Les Transitions de vie

Cheflektor Dr. Michael J. Rainer steht für persönliche Treffen und Klärung von Projekten zur Verfügung

30./31.08.2017: Zentrales Hörsaalgebäude, Palais Universitaire, 9 Place de l'université 67085 Strasbourg