LIT Verlag Zum LIT Webshop


Ethnologie Neuerscheinungen Cover 3-643-90892-6
Ethnologie/Anthropologie

Die "Ethnologie" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Es schlägt dabei bewußt eine Brücke zwischen der (außereuropäischen) Ethnologie und der Europäischen Ethnologie bzw. Empirischen Kulturwissenschaft. Regionale Zugänge (Europa, Asien, Afrika, Lateinanmerika, Ozeanien) finden neben thematischen Zugängen zu wichtigen Teildisziplinen (Medizin-, Religions-, Historischen-, Rechts-, Entwicklungsethnologie) eine angemessene Berücksichtigung.

Über die aktive Förderung englisch-sprachiger Titel ist LIT Verlag zu einem international anerkannten Fachverlag in der Ethnologie geworden.

Bei Fragen zum Fachgebiet Ethnologie/Anthropologie wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Philosophy of Thomas Aquinas on Justice and Human Rights -- Joe Barth Abba

Lisan Al-Arab -- Muntasir Fayez Faris Al-Hamad, Rizwan Ahmad, Hafid I. Alaoui (Eds.)

Geschichte der Verehrung der Jungfrau Maria von Copacabana - auf der Grundlage neuer Quellen -- Erika Aldunate Loza

Deutsch als Fremdsprache -- Maia Amirezashvili

Archiv 66 -- Weltmuseum Wien Friends (Hg.)

Warum Robinson nicht zu Hause blieb -- Heinrich Balz

Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur im europäischen Kontext -- Rainer Bendel, Robert Pech (Hg.)

Tracks and Traces of Violence -- BIGSAS-Workgroup "Tracks and Traces of Violence" (Ed.)

Multicultural Societies and their Threats -- Nazarii Gutsul, Kristina Khrul (Eds.)

L'Eglise de la rue -- Yolaine Luc

Making sense of death -- Brenda Mathijssen

Towards a Catholic theology in the African context -- Denis Mpanga

Transnationale Gerechtigkeit in der EU -- Eva-Charlotte Proll

Sozialismusdiskurse in der georgischen Transformationsgesellschaft -- Maya Razmadze

Religiöse Minderheiten in westlichen Gesellschaften. Religious Minorities in Western Societies --

Veränderungspräsenz und Tabubruch -- Gerd Theißen

Acta Negotii Perpiniani -- Alberto Torra (Ed.)

mehr...
Empfehlungen

Gerd Theißen, Common Lung Pun Chan, István Czachesz
Kontraintuitivität und Paradoxie
Zur kognitiven Analyse urchristlichen Glaubens

Der kognitive Ansatz ist eine Chance, sich über den Gegensatz von Theologie und Religionskritik hinweg neu über die Religion zu verständigen. Dieser Ansatz erkennt im Kontraintuitiven und Paradoxen religiöser Überzeugungen eine verborgene Weisheit, die unsere mentalen Strukturen dann anspricht, wenn sie mit intuitiv einleuchtenden Vorstellungen verbunden ist. Auch die Ausbreitungsdynamik des Urchristentums wird verständlicher, wenn man die Geschichte und Theologie, die Sprache und Erfahrungswelt sowie das Gottesverständnis und die Christologie des Urchristentums kognitiv analysiert.

Gerd Theißen, geb. 1943 in Mönchengladbach, ist Prof. em. für Neues Testament an der Universität Heidelberg

Common Lung Pun Chan, geb. 1973 in Hongkong, ist Assistant Professor für Neues Testament an der Chinese University Hongkong

István Czachesz, geb. 1968 in Budapest, ist Professor für Neues Testament an der Universität Troms, Norwegen


mehr...

Aktuelle Meldungen

Basel: 7th European Conference on African Studies ECAS 2017
LIT Verlag presents its African Studies list at Europe`s largest conference on African Studies in Basel June 29th - July 1st. Over 1500 participants presenting 1046 papers in 204 thematic panels and engaging in round table discussions, book launches, film screenings and meetings inspired by 4 keynote lectures. Ethiopia

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt