LIT Verlag Zum LIT Webshop


Ethnologie Neuerscheinungen Cover 3-643-14000-5
Ethnologie/Anthropologie

Die "Ethnologie" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Es schlägt dabei bewußt eine Brücke zwischen der (außereuropäischen) Ethnologie und der Europäischen Ethnologie bzw. Empirischen Kulturwissenschaft. Regionale Zugänge (Europa, Asien, Afrika, Lateinanmerika, Ozeanien) finden neben thematischen Zugängen zu wichtigen Teildisziplinen (Medizin-, Religions-, Historischen-, Rechts-, Entwicklungsethnologie) eine angemessene Berücksichtigung.

Über die aktive Förderung englisch-sprachiger Titel ist LIT Verlag zu einem international anerkannten Fachverlag in der Ethnologie geworden.

Bei Fragen zum Fachgebiet Ethnologie/Anthropologie wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Ethnizität als Kapital -- Andrea Friedli

Nkrumah and the West -- Matteo Landricina

Ananse und andere Erzählungen aus Afrika -- Bea Lundt (Hg.)

Osternacht -- Jörg Mohn

mehr...
Empfehlungen

John Fernandes
Ungebahnte Wege
Theologische Reflektionen als Zeitzeugnis: An der Peripherie leben, Grenzen überschreiten, Brücken bauen

Ungebahnte Wege ist John Fernandes' theologisch reflektierte Autobiographie unter dem dreifachen Aspekt An der Peripherie leben - Grenzen überschreiten - Brücken bauen. Das Buch beinhaltet eine praxiserprobte Befreiungstheologie, Beispiele für ökumenische und interreligiöse Zusammenarbeit, Inkulturation sowie Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung und ist somit ein Beitrag zur Narrativen Missionstheologie.

Francis D'Sa SJ im Vorwort: "Diese Autobiographie ist ein wahres pastoraltheologisches Handbuch."

Der indische Künstler Jyoti Sahi schuf die Illustrationen.

John Fernandes, * 1936, Indien; katholischer Priester - Theologiestudium in Indien und Europa - Pfarrer und Theologieprofessor in Indien - engagiert für Gerechtigkeit, Frieden zwischen den Religionen und Umweltschutz - Herbert-Haag-Preis 2007

mehr...

Aktuelle Meldungen

Autorin Käsehage über Salafisten (WDR)
Die LIT Autorin Nina Käsehage wurde im WDR zu den Ergebnissen Ihrer Untersuchung befragt: Wer sind die Salafisten? Meint "Salafist" junge religiös motivierte, vielleicht etwas fundamentalistische Muslime oder diejenigen, die bei nächster Gelegenheit nach Syrien fliegen um für den IS zu kämpfen? Die Religionswissenschaftlerin Nina Käsehage geht dieser Frage in ihrem neuen Buch nach:

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland

Sonntag 20. Mai WDR 5 WDR 5 Diesseits von Eden (12:11 Min) - zum Nachhören:
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-diesseits-von-eden/audio-wer-sind-die-salafisten-100.html

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt