LIT Verlag Zum LIT Webshop


Ethnologie Neuerscheinungen Cover 3-643-90555-0
Ethnologie/Anthropologie

Die "Ethnologie" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Es schlägt dabei bewußt eine Brücke zwischen der (außereuropäischen) Ethnologie und der Europäischen Ethnologie bzw. Empirischen Kulturwissenschaft. Regionale Zugänge (Europa, Asien, Afrika, Lateinanmerika, Ozeanien) finden neben thematischen Zugängen zu wichtigen Teildisziplinen (Medizin-, Religions-, Historischen-, Rechts-, Entwicklungsethnologie) eine angemessene Berücksichtigung.

Über die aktive Förderung englisch-sprachiger Titel ist LIT Verlag zu einem international anerkannten Fachverlag in der Ethnologie geworden.

Bei Fragen zum Fachgebiet Ethnologie/Anthropologie wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Charity Drops -- Salma Mohamed Abdalmunim Abdalla

Der Wert der Alten -- Carmen Grimm

Addis Ababa - Old Piazza -- Dominique Harre, Wondimagegn Gashaw

Verstehen Abrahams im orientalischen Christentum und dem Koran -- Wolfgang Hartmann

Qigong-Wissenschaft und Kultur in China -- Volker Heubel

Utopia and Neoliberalism -- Hana Horáková, Andrea Boscoboinik, Robin Smith (Eds.)

Das Sultanat Jailolo -- Kirsten Jäger

Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland -- Nina Käsehage

Sirus und der lange Schatten der Tonkrüge -- Barbara Loerzer

Representations and Renegotiations of the Nation in Anglophone Cameroonian Literature -- Priscillia M. Manjoh

Engel und Dämonen: Fall und Aufstieg? -- Lukas Ohler

Das Narrativ der Schöpfung -- Lilli Ohliger

Tracking Indigenous Heritage -- Salomé Ritterband

Abenteuer Reise -- Teresa Segbers

Care and Ageing in North-West China -- Heila Sha

Albert Schweitzers Erben -- Roland Wolf

L'Afrique post/coloniale. Das post/koloniale Afrika -- Dotsé Yigbe, Amatso O. Assemboni, Kuassi A. Akakpo (Éds./Hg.)

mehr...
Empfehlungen

Vacys Bagdonavicius, Ausra Martisiute-Linartiene, Brita Storost, Miroslav Danys (Hg.)
Vydunas und Deutsche Kultur
Neue Perspektiven zum 150. Geburtstag des preußisch-litauischen Brückenbauers und 100. Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung Litauens

"Vydunas übertraf alle Persönlichkeiten der litauischen nationalen Wiedergeburt durch seine feste Überzeugung, dass die nationale Identität nicht ein Ziel für sich, sondern eine Voraussetzung für die Entfaltung der Menschlichkeit sei."
Vacys Bagdonavicius, Ehrenvorsitzender der Vydunas Gesellschaft

"Für das Verhältnis zwischen Deutschen und Litauern hat er Hervorragendes geleistet. Er hat eindrucksvoll die Idee der Völkerverständigung vertreten."
Matthias Mülmenstädt, Deutscher Botschafter in Litauen

Wilhelm Storost Vydunas, geb. 1868 in Jonaten, Ostpreußen, Preußisch-litauischer Nationaldichter, Linguist, Philosoph und Theosoph, verfolgt durch das NS-Regime, ab 1944 auf der Flucht vor den Sowjets, ab 1946 Bürger in Detmold, dort verstorben 1953. Nach der Erklärung der Litauischen Unabhängigkeit exhumiert und überführt zum Nationalfriedhof am Sagenberg Rambynas (Rombinus) in Litauen.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Buchvorstellung: Sounding Cities - Berlin 16./17.5.2018
Die Neuerscheinung "Sounding Cities. Auditory Transformations in Berlin, Chicago, and Kolkata"
von Sebastian Klotz, Philip V. Bohlman, Lars-Christian Koch

wird am 16. und 17. Mai, 10:00 - 18:00 im Rahmen der internationalen Tagung "Captured Sounds. Collecting, Storing, Sharing"
im Haus Ungarn, Karl-Liebknecht-Straße 9,
10178 Berlin erstmals präsentiert.

Das Humboldt Forum widmet sich in seiner bisher größten internationalen Konferenz Fragen zu Geschichte, Ethik, Globalisierung, Archivierung und Vermittlung von musikethnologischen Sammlungen. Besucherinnen und Besucher können sich bis zum 13. Mai 2018 unter events.humboldtforum.com anmelden. Sounding Cities

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt