LIT Verlag Zum LIT Webshop


Kunst f Musik Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12596-5
Kunst/Musik

Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Musik - das Programmsegment spiegelt die thematische Vielfalt der Schönen Künste. Vielfältig sind aber auch unsere Buchgattungen in diesem Bereich:
Neben wissenschaftlichen Publikationen erscheinen hochwertige Bildbände und repräsentative Ausstellungskataloge.

Bei Fragen zum Fachgebiet Kunst/Musik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Avantgarde & Exil - Ludwig Kunz als Kulturvermittler -- Els Andringa (Hg.)

Musiklernwelten erkennen und gestalten -- Natalia Ardila-Mantilla

Doing Gender in Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften -- Rosemarie Buikema, Kathrin Thiele (Hg.)

L'art de romantiser le monde -- Laure Cahen-Maurel

Futurismus -- Irene Chytraeus-Auerbach, Georg Maag (Hg.)

Musikalische Aktivität und Produktivität im dritten Lebensalter -- Susanne Dick

Offenheitszwang -- Gesa Foken

Kognitive Aktivierung im Musikunterricht -- Heike Gebauer

Die Gitarrenverzerrung in der Rockmusik -- Jan-Peter Herbst

Salzburgs Hymnen von 1816 bis heute -- Thomas Hochradner (Hg.) unter Mitarbeit von Julia Lienbacher

Kulturförderung der Musik -- Inna Hofmann

Biblische Lieder zu Karfreitag bis Ostern -- Hannelore Jauss

Deutsch-Türkische Beziehungen im Jahrhundert zwischen Erstem Weltkrieg und Gegenwart -- Paul Leidinger, Ulrich Hillebrand (Hg.)

Ferenc Erkels "Bánk bán" unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Melinda und ihrer Interpretation durch Karola Ágai -- Csaba Némedi

Singen -- Inka Neus

Joint (Ad)venture Music -- Monika Oebelsberger

Menschen Mächte Monumente -- Robert Schediwy

"Ein Hoch auf uns..." -- Harald Scholz

Ästhetische Kompetenz - nur ein Schlagwort? -- Michaela Schwarzbauer, Monika Oebelsberger (Hg.)

Globalisierung, Utopie und Literatur -- Hans Ulrich Seeber

Sono auribus viventium -- Wolfgang Vögele

Norwegian Native Art -- Imke von Helden

mehr...
Empfehlungen

Matthias Surall
"And God is never far away"
Spannende Theologie im Werk von Nick Cave

Von The Mercy Seat über The Weeping Song bis zu Into My Arms und Dig, Lazarus, Dig!!!: die Songs von Nick Cave prägen die Popmusikkultur. Gleichzeitig ist der Sänger, Texter, Autor und Performer mit seiner kontinuierlichen, genre- und grenzüberschreitenden Karriere ein geradezu prototypischer Pop-Künstler der Postmoderne.

Diese Studie in Gestalt eines Werkkommentars untersucht das vielschichtige uvre von Nick Cave aus kulturtheologischer Perspektive. Denn der Reichtum biblischer Bezüge und theologischer Aspekte in Nick Caves multimedialem und multidisziplinärem Schaffen ist evident. Dabei stellt sich heraus, dass in Nick Caves Werk eine eigene, spezifische "Laientheologie" gelesen werden kann, die hier herausgearbeitet und analysiert wird.

Dr. Matthias Surall hat Evangelische Theologie studiert und ist Beauftragter für Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Davor war er Pfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde Paderborn.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Prof. Albert Gerhards' LECTIO ULTIMA
Im Rahmen seiner Abschiedsvorlesung veranstaltet Prof. Albert Gerhards eine Disputation ultima mit Prof. Thomas Sternberg (Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken): „Gloria in excelsis: wie im Himmel - so auf Erden. Christl. Gottesdienst zw. Frömmigkeit und Politik“.

Der LIT Verlag, vertreten durch Cheflektor Dr. Michael J. Rainer, gratuliert seinem langjährigem Herausgeber durch die Präsentation eines eigenen Reihenkataloges Ästhetik - Theologie - Liturgik

Grundlegend vom Autor:

Orientierung über das Ganze

Aula der Rhein. Wilh. Universität Bonn, FR 21. Juni 2017, 10 - 13h

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt