LIT Verlag Zum LIT Webshop


Literatur- und Sprachwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlungen 3-643-14130-9
Literaturwissenschaft

Das Programm der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaften im LIT Verlag bietet Einführungen in literaturwissenschaftliches Basiswissen sowie Studien zu bestimmten Epochen und zur Gattungsgeschichte. Es werden Brücken geschlagen zwischen Literatur, Medien und Kunst. Titel zur Theaterwissenschaft und Translationswissenschaft vervollständigen das lebendige Programmsegment.

Bei Fragen zum Fachgebiet Literatur- und Sprachwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Geschüttelte Reste. Erweiterte Fassung -- Stefan Schima

Studi su Luigi Groto e sull'epigramma nei "Shakespeare's Sonnets" -- Barbara Spaggiari

mehr...
Empfehlungen

Wilko Lücht
Untersuchungen zu den Gleichnissen in Ovids Metamorphosen

Der Vergleich ist Grundlage sprachlicher Kategorienbildung. Er begegnet uns in literarisch-formalisierter Gestalt unter dem Begriff "Gleichnis" und gehört seit Homer zum epischen Repertoire. Ovid greift in den Metamorphosen als einem stark intertextuellen Werk die Konventionen seiner Epiker-Vorgänger auf und wandelt sie ab. Die Arbeit untersucht den Umgang Ovids mit dem Gleichnis unter motivgeschichtlichen und erzähltheoretischen Gesichtspunkten, wobei auch quantitative Untersuchungsmethoden zum Einsatz kommen.

Der Verfasser studierte Alte Sprachen und Geschichte in Göttingen, später Bibliothekswesen in Hamburg und ist beruflich als Bibliothekar tätig. Er hat im Bereich der Sprachwissenschaft und der niedersächsischen Landesgeschichte veröffentlicht.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Leiziger Buchmesse 2019 - Leipzig liest
Der Preis der Eintracht - Jüdisches Leben

BUCHVORSTELLUNG - Literatur aus Mittel- und Osteuropa, Leipzig liest international

23. März 2019 | 13:00 - 13:30 Uhr
Ort:Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E501

Markas Petuchauskas
Der Preis der Eintracht
Erinnerungen, Künstlerportraits, kulturelle Wechselbeziehungen im Willnaer Ghetto und im Theater von Vilnius.

Mitwirkende: Markas Petuchauskas, Markus Roduner
Veranstalter: Lithuanian Culture Institute

"Der Preis der Eintracht" erzählt vom Leben und dem Theater im Wilnaer Getto. Von der Rettung des Autors durch Mitbürger mit Gewissen. Vom Leben als Jude und Intellektueller unter der Sowjetherrschaft und später im wieder freien Litauen. Vom Engagement für das Wiederaufleben der jüdischen Kultur in Vilnius und ganz Litauen sowie dem Einsatz für den Dialog der Kulturen. Der Leser trifft auf weltberühmte und weniger bekannte Litwaken. Und schließlich berichtet Markas Petuchauskas von der exemplarischen Geschichte seiner Familie, deren Mitglieder über die ganze Welt verstreut leben. Ein Buch, das zur Versöhnung und Eintracht aufruft und ihren Preis aufzeigt.

Der Preis der Eintracht
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/33650

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt