LIT Verlag Zum LIT Webshop


Literatur- und Sprachwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlungen 3-643-14130-9
Literaturwissenschaft

Das Programm der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaften im LIT Verlag bietet Einführungen in literaturwissenschaftliches Basiswissen sowie Studien zu bestimmten Epochen und zur Gattungsgeschichte. Es werden Brücken geschlagen zwischen Literatur, Medien und Kunst. Titel zur Theaterwissenschaft und Translationswissenschaft vervollständigen das lebendige Programmsegment.

Bei Fragen zum Fachgebiet Literatur- und Sprachwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

«Meretrici sumptuose», sante, venturiere e cortigiane -- Monica Biasiolo, Antonella Mauri, Laura Nieddu (Eds.)

Mística bajo el signo de la modernidad -- Christina Johanna Bischoff, Annegret Thiem (eds.)

La otra mirada: el "exemplum" histórico -- Hugo O. Bizzarri

Vozes e letras -- Tobias Brandenberger, Maria Ana Ramos (eds.)

Die Insel als Kosmos und Anthropos -- Verena Ebermeier

Wundersame Zeit - Christusmärchen -- Elisabeth Hurth (Hg.)

Seehundspeck und Hundeschlitten -- Benedikt Jager

Das Salgari-Abenteuer -- Karen Struve (Hg.)

Observations -- Yvonne Völkl, Albert Göschl (Hg.)

Der glückliche Sisyphus - Albert Camus -- Marie-Laure Wieacker-Wolff

mehr...
Empfehlungen

Bronislaw Wildstein
Das Camp der Auserwählten

Das Camp der Auserwählten kann als Kriminalroman gelesen werden. Es geht um die Suche nach dem intellektuellen Guru Polens, der unter ungeklärten Umständen verschwunden ist. Zur gleichen Zeit wird im Privatfernsehen die von ihm erfundene Reality-Show "Die Mühle der Hoffnungen" gezeigt. Der Roman blickt hinter die Kulissen der Medienzaren, dieser Helden, die unser Bild von der Welt manipulieren.

Es ist auch ein Buch über die Liebe, wie sie von den Helden erlebt wird, und fragt nach ihr, wie sie ist und wie sie sein kann in einer Epoche, die einen Fetisch aus ihr macht und sie gleichzeitig ihrer tieferen Wurzeln beraubt. Oder vielleicht handelt Das Camp der Auserwählten hauptsächlich vom Bösen an sich, vom Teufel, an dessen Existenz wir nicht glauben und der in unserer Wirklichkeit daher gesichtslos sein Unwesen treibt?

"Eine spannende Lektüre. Geradezu Filmmaterial für einen Thriller. Man liest das Buch in einem Atemzug."
Antoni Libera (Schriftsteller, Regisseur, Literaturübersetzer)

Bronisaw Wildstein (geb. 1952) ist Journalist und Schriftsteller und lebt in Polen. Er war Geschäftsführer von Polens öffentlich-rechtlichem Fernsehsender Telewizja Polska (2006 /2007). Bekannt wurde der ehemalige Oppositionelle Ende Januar 2005 durch die Veröffentlichung einer Liste mit den Namen von Mitarbeitern und Opfern des polnischen Stasi-Gegenstücks Suzba Bezpiecze' nstwa (SB, "Sicherheitsdienst").

mehr...

Aktuelle Meldungen

Leiziger Buchmesse 2019 - Leipzig liest
Der Preis der Eintracht - Jüdisches Leben

BUCHVORSTELLUNG - Literatur aus Mittel- und Osteuropa, Leipzig liest international

23. März 2019 | 13:00 - 13:30 Uhr
Ort:Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E501

Markas Petuchauskas
Der Preis der Eintracht
Erinnerungen, Künstlerportraits, kulturelle Wechselbeziehungen im Willnaer Ghetto und im Theater von Vilnius.

Mitwirkende: Markas Petuchauskas, Markus Roduner
Veranstalter: Lithuanian Culture Institute

"Der Preis der Eintracht" erzählt vom Leben und dem Theater im Wilnaer Getto. Von der Rettung des Autors durch Mitbürger mit Gewissen. Vom Leben als Jude und Intellektueller unter der Sowjetherrschaft und später im wieder freien Litauen. Vom Engagement für das Wiederaufleben der jüdischen Kultur in Vilnius und ganz Litauen sowie dem Einsatz für den Dialog der Kulturen. Der Leser trifft auf weltberühmte und weniger bekannte Litwaken. Und schließlich berichtet Markas Petuchauskas von der exemplarischen Geschichte seiner Familie, deren Mitglieder über die ganze Welt verstreut leben. Ein Buch, das zur Versöhnung und Eintracht aufruft und ihren Preis aufzeigt.

Der Preis der Eintracht
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/33650

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt