LIT Verlag Zum LIT Webshop


Medizin Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12539-2
Medizin

Dem Gebiet der Medizin und seiner fachlichen Breite widmet sich der LIT Verlag mit einem eigenen Programmsegment.
Neben Publikationen zu den klinischen Fächern erscheinen Veröffentlichungen zur Medizingeschichte, Pflegewissenschaft, Bioethik sowie zum Medizinrecht und Gesundheitsmanagement.

Bei Fragen zum Fachgebiet Medizin wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Humane artifizielle Gameten -- Franziska E. Enghofer

OP-Management unter Berücksichtigung der Problematik des Fachkräftemangels -- Hans-R. Hartweg, Karin Agor, Rolf Kaestner (Hg.)

La descente aux enfers chez Hans Urs von Balthasar pour penser une éthique de soins palliatifs -- Francois Kabeya Lubanda

Vorgehensmodell zum Aufbau einer validierten Simulationsumgebung zur Bestimmung des durch Kompressionsstrümpfe induzierten Kontaktdrucks als Basis für eine virtuelle Funktionsanalyse -- Christian Kaiser

Psychiatrische Pharmakotherapie in der Schule von Paris -- Hermes Andreas Kick

Der künstliche Mensch im populären Spielfilm -- Thomas Koch

Annahme und Ablehnung -- Kai Merten

Van Rensselaer Potter and His Place in the History of Bioethics -- Amir Muzur, Iva Rincic

Die Haut und ihre Krankheiten in Wissenschaft, Kultur und Geschichte -- Günter Petersen

Fritz Jahr and the Emergence of European Bioethics -- Iva Rincic, Amir Muzur

Die medizinische Forschung mit abgetrennten Körpersubstanzen Minderjähriger -- Marie Schreiber

Das Leben des "doppelten Genossen" Erwin Reichenbach (1897-1973) -- Enno Schwanke

Forschen - Vermitteln - Bewahren -- Rebecca Schwoch, Kai Sammet (Hg.)

Ich bestimme selbst! Das ist mir wichtig. -- Barbara Seehase, Arnd T. May

De interpretatiecrisis bij ongeneeslijke kanker -- Egbert van Dalen

mehr...
Empfehlungen

Franca Isabel Fee Putzke
Ethische Dimensionen der ambulanten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
Begründung und Praxis

Ethik und Psychotherapie bilden eine untrennbare Einheit. Allerdings setzen ethische Reflexionen für gewöhnlich verständige und der Vernunft fähige Akteure voraus, weshalb der intrinsische Zusammenhang zwischen Psychotherapie und Ethik in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie neu überprüft werden muss. Kinder und Jugendliche verfügen, im Vergleich zu erwachsenen Menschen, in der Regel über weniger Autonomie, Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit. Dimensionen und Konsequenzen von Taten oder Entschlüssen können meist noch nicht vollständig abgeschätzt werden, weshalb sich in Bezug auf Psychotherapie auch Fragen nach Freiwilligkeit und Einwilligung in die entsprechenden Diagnostik- und Behandlungsmaßnahmen stellen. Gegenwärtig soll bei der Entscheidung für die adäquate Diagnostik und Behandlung die Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten erfolgen. Doch dieser Ansatz ist insofern problematisch, da es infolgedessen zu einer generellen Unterschätzung der Autonomie und Entscheidungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen kommen kann und daraus resultierend die durch die Kinderrechtskonvention garantierten Partizipations- und Informationsrechte, die allen Kindern zustehen, nicht beachtet werden.

Wie kann Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie aus ethischer Perspektive begründet und legitimiert werden und wo liegen gegebenenfalls Grenzen?

Franca Isabel Fee Putzke, geb. 1988, studierte Bildungs- und Erziehungswissenschaften (Schwerpunkte Soziologie, Berufsbildung und Beratungspsychologie) mit Auszeichnung. Es folgten Weiterbildungen in Ernährungsberatung, Trauerbegleitung, Familien- und Konfliktberatung sowie Tätigkeiten in Praxen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Kinder- und Jugendpsychiatrie.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten
Medizin im digitalen Wandel: Ob Gesundheitsapps oder digitale Tagebücher für Diabetiker. Die Möglichkeiten für Patienten sind größer und vielfältiger als je zuvor. Auch der neue Entwurf für das Digitalisierungsgesetz von Gesundheitsminister Jürgen Spahn sieht die Zukunft der Medizin ganz klar im digitalen Raum.

Unser Autor Danny Ammon befasst sich in "Intelligente elektronische Patientenakten"auch kritisch mit der Medizin 2.0.

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten Entwurf und Anwendung eines Vorgehensmodells für die Entwicklung wissensbasierter Systeme zur Unterstützung medizinischer Dokumentationsprozesse Bd. 7, 2014, 328 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12539-2 Reihe: Kritische Informatik

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt