LIT Verlag Zum LIT Webshop


Pädagogik Hochbegabung Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-90731-8
Pädagogik

Pädagogik ist ein Teil unseres Lebens, der Mensch lernt sein Leben lang und daher nie aus. Hier finden Sie unsere Neuvorstellungen aus dem Bereich der Pädagogik. Das Angebot des LIT Verlags ist vielschichtig und interdisziplinär. Unsere pädagogischen Schwerpunkte liegen in den Gebieten Hochbegabung, Sozial- und Religionspädagogik. Wir laden Sie ein, uns und unser Programm zu entdecken.

Bei Fragen zum Fachgebiet Pädagogik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Islam-Erkundungen -- Hans-Georg Babke, Heiko Lamprecht (Hg.)

Einheit und Differenz in den gewerblich-technischen Wissenschaften -- Matthias Becker, Christian Dittmann, Julia Gillen, Stefanie Hiestand, Rita Meyer (Hg.)

Endstation Geschichtsunterricht -- Markus Daumüller, Manfred Seidenfuß

Musikalische Aktivität und Produktivität im dritten Lebensalter -- Susanne Dick

Musik studieren und Abitur machen -- Heiner Gembris (Hg.)

Forschendes Lernen in geisteswissenschaftlichen Didaktiken -- Kinga Golus, Petra Josting, Jörg van Norden (Hg.)

Notfallpädagogische Konzepte im internationalen Vergleich -- Leonie Hannappel

Methodik des Philosophierens mit Filmen -- Leif Marvin Jost

Ethics and Justice. Éthique et justice -- Peter Kemp, Noriko Hashimoto (Eds.)

Professionalisierung durch Forschung -- Doris Lindner, Elena Stadnik (Hg.)

Das Wollfadenmädchen, der Antennendrache und die Bachstelze Fee -- Eva Marsal

Schulentwicklung und lose Kopplung -- Stephan Marti

Die Toten sitzen mit am Tisch -- Dorothea Mecking

Großpold -- Marlene Petritsch

"Be-Ba-Verfahren" -- Robin Pflüger

Bildung, Herkunft, Lebensführung -- Julia Reuter

Patientensicherheit lehren -- Michael Rosentreter

Potenziale beruflich Qualifizierter nutzen -- Mirko Schürmann, Ulrike Weyland, Andreas Eylert-Schwarz, Bernd Heide-von Scheven, Ethel Narbei (Hrsg.)

Wer verknüpft, lernt! -- Manuel Stinglhammer

mehr...
Empfehlungen

Janieta Bartz
Jugendpastoral auf neuen Wegen
Der XXVIII. Weltjugendtag in Rio de Janeiro und sein Beitrag für die Kirche vor Ort

Diese Arbeit lässt Jugendliche aus aller Welt im Rahmen des XXVIII. Weltjugendtages zu Wort kommen und liefert Impulse für die jugendpastorale Praxis.

"Sie ist theoretisch bestens fundiert und empirisch innovativ angelegt; die erzielten Befunde - auf der Basis von 1.351 Datensätzen! - werden so ausgewertet, dass nachvollziehbar wird, wie die befragten Jugendlichen die Wirklichkeit des WJT wahrgenommen haben und welche Perspektiven sich daraus für die Jugendpastoral ergeben. Das Ergebnis löst ein, was der Titel verspricht: ,Jugendpastoral auf neuen Wegen'."

Prof. i. R. Dr. Dr. h. c. Norbert Mette


Janieta Bartz (Technische Universität Dortmund) forscht seit 2012 zu Pastoraltheologie, Religionsdidaktik und Inklusion.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Crossing Borders - Combining Human Rights Education and History Education: Buchpräsentation
Buchpräsentation am 29.9.2016 in Berlin

(18.00-21.00): Humboldt Universität Berlin Unter den Linden 6, 10099 Berlin Höhrsaal 3.075

Welche Chancen bietet eine Verbindung von Menschenrechtsbildung und historischem Lernen in der Schule und in außerschulischer Bildung für die Weiterentwicklung des Bildungsansatzes?
Im Rahmen des Symposiums: Education For Change - Combining History Learning And Human Rights Education in Formal, Non-formal And Higher Education wird der von Claudia Lenz, Sanna Brattland und Lise Kvande herausgegebene Band

Crossing Borders - Combining Human Rights Education and History Education.

vorgestellt.

Das Symposium bietet neben fachlichen Beiträgen Raum zum Austausch über die Begründung und Gestaltung der Verbindung verschiedener Bildungsansätze in der Praxis. Die Veranstaltung wird von der Freien Universität Berlin, Friedrich-Meinecke-Institut, Arbeitsbereich Didaktik der Geschichte, in Kooperation mit Human Rights Education Associates (HREA), right now Human Rights Consultancy & Training, The European Wergeland Centre (EWC) und The Falstad Centre (Norwegen) durchgeführt. Sie bildet den Abschluss im Programm "Menschen Rechte Bilden" und findet in englischer Sprache statt. Mehr Informationen und das gesamte Programm des Symposiums finden Sie unter: www.historyandhumanrights.de Crossing Borders

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt