LIT Verlag Zum LIT Webshop


Pädagogik Hochbegabung Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14012-8
Pädagogik

Pädagogik ist ein Teil unseres Lebens, der Mensch lernt sein Leben lang und daher nie aus. Hier finden Sie unsere Neuvorstellungen aus dem Bereich der Pädagogik. Das Angebot des LIT Verlags ist vielschichtig und interdisziplinär. Unsere pädagogischen Schwerpunkte liegen in den Gebieten Hochbegabung, Sozial- und Religionspädagogik. Wir laden Sie ein, uns und unser Programm zu entdecken.

Bei Fragen zum Fachgebiet Pädagogik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Social Development -- Martin Auferbauer, Gordana Berc, Arno Heimgartner, Liljana Rihter, Roar Sundby (Eds.)

Interkulturelles Mentoring im universitären Kontext -- Anna Maria Engel, Carolin Heere, Tammo Straatmann, Karsten Mueller (Hg.)

Forschungsperspektiven 11 -- Christian Fridrich, Gabriele Frühwirth, Renate Potzmann, Wolfgang Greller, Ruth Petz (Hg.)

DDR-Alltag im Museum -- Regina Göschl

Jugend musiziert -- Heiner Gembris, Jonas Menze, Andreas Heye (Hg.)

Mehrfachbelastung in der Ausbildung musikalisch besonders begabter Jugendlicher -- Andreas Heye

Die Entwicklung des Fremdsprachenunterrichts in der Bukowina und in Wien von der zweiten Hälfte des 19. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts -- Bohdana Labinska

Heterogenität und Inklusion -- Heike Lindner, Monika Tautz (Hg.)

Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession - auch im Feld der Prostitution? -- Jasmin Mühlberger

Niklas Luhmanns systemtheoretische Analysen des Erziehungssystems -- Robert-Josip Mitrovic

Kreativität -- Felix Rauner

Musik - Leben - Forschung -- Gabriele Schellberg, Thomas Krettenauer, Andreas Heye (Hg.)

Die medizinische Forschung mit abgetrennten Körpersubstanzen Minderjähriger -- Marie Schreiber

Forschen - Vermitteln - Bewahren -- Rebecca Schwoch, Kai Sammet (Hg.)

Mittelalter in der Grundschule -- Eva Wagner, Silvan Wagner

Begabung und Selbstbestimmung -- Karin Weber

mehr...
Empfehlungen

Felix Rauner
Ausbildungsberufe
Berufliche Identität und Arbeitsethik. Eine Herausforderung für die Berufsentwicklung und die Berufsausbildung. Unter Mitarbeit von Nele Bachmann, Jenny Franke, Jenny Frenzel, Ursel Hauschildt, Lars Heinemann, Johanna Kalvelage und Dorothea Piening

Zwei Ereignisse haben die stets an der Oberfläche geführte Entberuflichungsdebatte als einen grundlegenden Irrtum entlarvt. (1) Die Philosophen Richard Sennett und Matthew Crawford haben den Beruf, das Handwerk und die berufliche Bildung als zeitlose Formen des Austauschverhältnisses der Menschen mit der Natur begründet. (2) Die G 20-Arbeitsminister haben die duale Berufsausbildung als die wirksamste Form der Qualifizierung von Fachkräften eingestuft. In diesem Buch berichten wir über die Ergebnisse unserer Berufsforschung. Diese zeigen: Auf die Qualität der Ausbildungsberufe kommt es an. Dann hat die duale Berufsbildung eine Zukunft.

Prof. Dr. Dr. h.c. Felix Rauner ist Leiter der Forschungsgruppe Berufsbildungsforschung der Universität Bremen sowie Advisory Professor an der East China University in Shanghai. Seine Forschungsschwerpunkte sind die international vergleichende Berufsbildung sowie die Large-Scale-Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Leiziger Buchmesse 2019 - Leipzig liest
Maria Montessori - Gestern und Heute

BUCHVORSTELLUNG

21. März 2019 | 19:00
Ort: Bischöfliches Maria-Montessori-Schulzentrum Leipzig, Alte Salzstraße 61, 04209, Leipzig

Präsentation der Neuerscheinungen:
Maria Montessori auf der Reise nach Amerika
Ein privates Tagebuch von 1913. Übersetzung aus dem Italienischen. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Montessori-Gesellschaft e.V.

Mario Valle
Montessori-Pädagogik und neue Technologien
Eine mögliche Integration?

Mitwirkende: Carolina Montessori, Ela Eckert, Malve Fehrer, Jörg Boysen und Wolfgang Wedekind

Erstmals werden Maria Montessoris Gedanken, Gefühle und Eindrücke, von ihr selbst niedergeschrieben, in deutscher Sprache veröffentlicht. In dem vorliegenden Tagebuch, das Maria Montessori während ihrer Überfahrt nach Amerika Ende 1913 führte, schreibt sie einerseits über die großen Veränderungen, die dieses Jahr für sie brachte, und blickt andererseits voller Erwartung auf ihren Besuch in Amerika und das, was sich für ihre Arbeit daraus ergeben könnte.

Maria Montessori auf der Reise nach Amerika
Montessori-Pädagogik und neue Technologien
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/33680

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt