LIT Verlag Zum LIT Webshop


Philosophie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14020-3
Philosophie

Philosophie ist längst nicht mehr "Königsdisziplin". Im Reflex auf globale Krisen der Zivilisation, der Natur und der Zeit ent- und verwirft sie - theoretisch und praktisch - Kriterien für Kritik und Neu-Konstruktion. Philosophie-Titel im LIT Verlag profitieren von einem herausfordernden Programmumfeld im Blick auf Grundprobleme von Recht und Religion, Geschichte und Gesellschaft. Schwerpunkte sind politische Philosophie, medizinische Ethik und Dialog der Kulturen.

Bei Fragen zum Fachgebiet Philosophie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

SchattenPerlen -- Sylvia Brathuhn, Annedore Paeske, Eduard Zwierlein

Die Verwandlung der Sophia -- Harald Haarmann

Die Verwandlung der Sophia -- Uwe Hinrichs

Ethics of Research Involving Minors -- Dirk Lanzerath, Marcella Rietschel (eds.)

Evangelische Wirtschaftsethik - wohin? -- Arne Manzeschke (Hg.)

Medialität der Medien -- Klaus Neugebauer

Unanzweifelbare Gewissheiten und offenkundige Absurditäten? -- Katrin Neuhold

Marxist Philosophy and Art History -- Boris Röhrl

Angewandte Ethik im Gesundheitswesen -- Timo Sauer, Valentin Schnurrer, Gisela Bockenheimer-Lucius (Hg.)

Essays on Theology, Meaning, and Pastoral Care -- Johannes Taschner, Johan Temmerman (eds.)

mehr...
Empfehlungen

Peter Nickl, Assunta Verrone (Hg.)
Schönheit ist Freiheit
Texte zum 5. Festival der Philosophie Hannover 2016

"Schönheit ist Freiheit in der Erscheinung", so lautet ein berühmter Satz von Friedrich Schiller. Er dachte dabei an die Natur, aber auch an die "schöne Seele" oder an "schönes Handeln". So reicht das Thema dieses Bandes über die Ästhetik im engeren Sinn hinaus und zeigt, dass Schönheit kein Luxus ist. Obwohl fragil und vergänglich und vielfach angefeindet, versöhnt und verbindet sie: niemand kann ohne sie leben.

Schönheit hat noch eine andere Seite. Simone Mahrenholz und Josef Früchtl weisen auf "das gefährliche Schöne", auf die Anziehungskraft des Terrors hin. Wie Rilke das Schreckliche beim Anblick des Engels beschreibt, fordert das Schöne auch zur Reflexion auf. Reinhard Brandt bringt uns zum Mythos, zur Wette von Apoll und Marsyas und zur Rache des Gottes gegen den Pan: die Entdeckung der Schönheit der Melodie wird ihm nicht verziehen.

Apl. Prof. Dr. Peter Nickl, Studium der Philosophie in München und in Pavia. Er lehrt an der Universität Regensburg und ist wissenschaftlicher Leiter des Festivals der Philosophie.

Dott.ssa Assunta Verrone hat Politologie in Salerno (Italien) und Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München studiert. Seit 2001 leitet sie das Projekt Treffpunkt Ästhetik. Initiatorin und Gründungsmitglied des Festivals der Philosophie.


mehr...

Aktuelle Meldungen

Festival der Philosophie Hannover
Unter dem Titel DREIVIERTEL ICH veranstalten PD Peter Nickl und Dr. Assunta Verrone samt einem Team ausgewiesener Experten das 6. Festival der Philosophie Hannover: Dabei laden sie zu Fächer verbindenden Perspektiven und herausfordernden Debatten - und präsentieren den Band

Schönheit ist Freiheit

Dem voraus gingen die drei Erträgebände

Welche Gerechtigkeit?
Wie viel Vernunft braucht der Mensch?
Nachhaltigkeit denken

Do 20.-SO 24. Juni 2018
an mehren Orten in Hannover: Neues Rathaus, Trammplatz 5; Künstlerhau, Sophienstr. 2
Weitere Details vgl. www.philosophiefestival.com

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt