LIT Verlag Zum LIT Webshop


Politikwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14035-7
Politikwissenschaft

Edward Kennedy prägte das Bonmot: "In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch."
Wissenschaftlichen Anspruch hat diese Aussage sicherlich nicht. Gleichwohl möchte der LIT Verlag seinen Leserinnen und Lesern das Politische "ganz richtig" darstellen und näher bringen.
Entsprechend breiten Raum bietet der LIT Verlag dem politikwissenschaftlichen Programm. Als ein Schwerpunkt ist die Friedens- und Konfliktforschung zu nennen. Unter anderem präsentiert der LIT Verlag das jährliche Friedensgutachten.
Weitere Schwerpunkte sind die Entwicklungspolitik, die Europäische Politik sowie die Internationale Politik. Aber auch in den Bereichen Politische Theorie und Ideengeschichte sowie Politikfeldanalyse pflegt der LIT Verlag ein diversifiziertes Programm.

Bei Fragen zum Fachgebiet Politikwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Sport und Bewegung in Karlsruhe -- Stefan Eckl, Wolfgang Schabert

Burgsteinfurt während der NS-Zeit -- Willi Feld

Handbuch Außenpolitik Amerika -- Wolfgang Gieler, Markus Porsche-Ludwig, Martin Schwarz (Hg.)

Österreich, Europa und die Welt -- Walter M. Iber, Peter Teibenbacher (Hg.)

Salafismus in Deutschland -- Nina Käsehage

The Political Ecology of Drylands -- Sören Köpke

From Natural Law to Political Economy: J.H.G. von Justi on State, Commerce and International Order -- Ere Nokkala

Kreditvergabepraxis der Sparkassen und Genossenschaftsbanken -- Ralf Jürgen Ostendorf, Alena Rösen, Lena Marie Rettich

Vom Drucker zum politischen Verleger? -- Udo Schemmel

Sicherung qualifizierter Fachkräfte im demografischen Wandel -- Bernhard Schmidt-Hertha, Sai-Lila Rees, Helmut Kuwan

Das Dorf -- Annett Steinführer, Lutz Laschewski, Tanja Mölders, Rosemarie Siebert (Hg.)

Borders and Memories -- Katarzyna Stoklosa (Ed.)

Die Chronik von Morea -- Symeon Tsolakidis (Hg.)

Zuwanderung zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Sicherheitspolitik: Das "Partnership Framework on Migration" der Europäischen Union -- Maximilian Wahmann

mehr...
Empfehlungen

Alana Gramm
Jugendrichter und Staatsanwälte im mehrsprachigen Gerichtssaal
Probleme der Sanktionsfindung bei Angeklagten ohne Deutschkenntnisse im Jugendstrafrecht



mehr...

Aktuelle Meldungen

Leipziger Buchmesse 2019 - Leipzig liest - Politik

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

BUCHVORSTELLUNG
Donnerstag, 21. März 2019 | 17.30 - 18.00
Leseinsel Sachbuch + Buchkunst, Halle 3, Stand B600
Gerhard Besier/Katarzyna Stokłosa (Hg.)
Jehovas Zeugen in Europa - Geschichte und Gegenwart

Jehovas Zeugen in Europa - Geschichte und Gegenwart
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/33681


LESUNG und GESPRÄCH
23. März 2019 | 11:00 - 12:00
Ort: Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E501
Igor Janke
Twierdza - Die Festung
Die Kämpfende Solidarnosc. Innenansichten aus Polens antikommunistischer Untergrundorganisation

Übersetzung und deutsche Bearbeitung von Hanna Labrenz-Weiß. Mit einem Vorwort von Roland Jahn
Twierdza - Die Festung
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/34207


BUCHVORSTELLUNG
23. März 2019 | 15:00
Ort: Polnisches Institut Markt 10, 04109, Leipzig (Zentrum)
Igor Janke
Twierdza - Die Festung
Die Kämpfende Solidarnosc. Innenansichten aus Polens antikommunistischer Untergrundorganisation
Übersetzung und deutsche Bearbeitung von Hanna Labrenz-Weiß. Mit einem Vorwort von Roland Jahn
Twierdza - Die Festung
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/36286


DISKUSSION
23. März 2019 | 17:00
Ort:Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, 04109, Leipzig (Zentrum)
Igor Janke -
Der europäische Traum und nationale Interessen
Twierdza - Die Festung
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/36260


GESPRÄCH
24. März 2019 | 10.15 - 11.00
Nationalstand der Tschechischen Republik Halle 4, Stand D401
Tomas Glanc
Literatur der Beunruhigung

Autoren im Ausnahmezustand
Performance - Cinema - Sound
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/35274


DISKUSSION
24. März 2019 | 14.15 - 15.15
Nationalstand der Tschechischen Republik Halle 4, Stand D401
Tomas Glanc
Wie politisch kann und soll die Kunst sein?

Autoren im Ausnahmezustand
Performance - Cinema - Sound
https://leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/35548

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt