LIT Verlag Zum LIT Webshop


Soziologie Neuerscheinungen Empfehlung Soziologie
Soziologie

Soziologie ist eines unserer Kernsegmente. Hier finden Sie Monographien, Tagungs- und Sammelbände zu Themen der Allgemeinen und Speziellen Soziologie sowie zur empirischen Sozialforschung. Zudem umfasst dieser Programmbereich zahlreiche Publikationen, die das Phänomen "Gesellschaft" interdisziplinär beleuchten.

Bei Fragen zum Fachgebiet Soziologie wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Der Fall Josef Streck -- Christian Bachhiesl

Gier, Korruption und Machtmissbrauch in der Antike -- Christian Bachhiesl, Markus Handy, Peter Mauritsch, Werner Petermandl (Hg.)

Vom Umgang mit sich selbst und mit anderen -- Jörg Brunßen, Gerd Hilligweg

"Gut gekämmt ist halb gestutzt" -- Andra-Octavia Cioltan-Draghiciu

Die junge Psychoanalyse im Boudoir -- Die Freud-Im-Korb-Gruppe (Hg.)

Gemeinwesendiakonie und Unternehmensdiakonie -- Alexander Dietz, Hendrik Höver (Hg.)

Altern - zeitgeschichtliche Aspekte - Wohnen -- Pia Flörsheimer-Leyerer, Fred Karl (Hg.)

Das Phänomen der zweiten Karriere -- Steffen Hillebrecht

"Die Sonne ist ein großes Feuer" -- Catherine J. Letcher Lazo

Macht und Herrschaft -- Wilfried Röhrich

An der Seite der Tiere -- Ulrich Seidel, Hans-Eberhard Dietrich

Kirchenkritik -- Wolfgang Vögele

Styles of Multiculturalism in Mauritius -- Barbara Waldis

mehr...
Empfehlungen

Nikolas Jaspert, Imke Just (Eds.)
Queens, Princesses and Mendicants
Close Relations in a European Perspective

The decades between ca 1280 and ca 1380 were marked by a striking affinity to the Mendicant orders on the part of many female members of royal and princely courts. And yet, "Queens, Princesses and Mendicants" is both an innovative and comparatively neglected juxtaposition in medieval studies, for historical research has generally tended to neglect the relationship between Mendicants and aristocratic women. This volume unites twelve articles written by experts from seven European countries. The contributions cover a wide array of medieval European kingdoms in order to facilitate direct comparisons. Was affinity towards the Mendicants a prevalent phenomenon in the late Middle Ages? Can one even term "philomendicantism" a late medieval European movement? The collection of essays provides answers to these and other questions within the field of gender, religious and cultural history.

Nikolas Jaspert is Professor for Medieval History at Heidelberg University.

Imke Just conducted a research project on "Gender and Piety" (financed by the German Research Council) and is concluding her doctoral thesis at Heidelberg University on the relations between noblewomen and Mendicants in Central Europe.


mehr...

Aktuelle Meldungen

Kongress der Europ. Academy of Religion im März
Der LIT Verlag präsentiert sein hochdifferenziertes Programm in RELIGIONSWISSENSCHAFT und THEOLOGIE auf dem Kongress der Europ. Academy of Religion (Bologna 4.-7.3.2019). Leitthema 2019 ist:
Empowering the Individual, Nurturing the Community.

Unter den 1400 Teilnehmern sind zahlreiche LIT HerausgeberInnen & AutorInnen aus ganz Europa. Cheflektor Dr. Michael J. Rainer steht für persönliche Gespräche zur Verfügung und bittet um Anmeldung: Rainer@lit-verlag.de. Der Verlagsstand findet sich über die fondazione per le scienze religiose Giovanni XXIII., Via San Vitale 114, 40125, Bologna, Italy

Pars pro toto siehe den Band "Evangile, moralité et lois civiles. Gospel, Morality, and Civil Law" im Webshop

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt