LIT Verlag Zum LIT Webshop


Soziologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13681-7
Soziologie

Soziologie ist eines unserer Kernsegmente. Hier finden Sie Monographien, Tagungs- und Sammelbände zu Themen der Allgemeinen und Speziellen Soziologie sowie zur empirischen Sozialforschung. Zudem umfasst dieser Programmbereich zahlreiche Publikationen, die das Phänomen "Gesellschaft" interdisziplinär beleuchten.

Bei Fragen zum Fachgebiet Soziologie wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Kirche - Frauen - Menschenrechte -- Dietrich Bäuerle

Überleben - Weiterleben in Zentralasien, Afghanistan und anderswo -- Hannelore Börgel

Familie und gesellschaftlicher Transformationsprozess in der Mongolei -- Udo B. Barkmann, Ganchimeg Altangerel (Hg.)

(Un-)Sicherheiten im Wandel -- Sabrina Ellebrecht, Stefan Kaufmann, Peter Zoche (Hrsg.)

Literalität. Sprachentwicklung und frühe Sprachförderung in elementaren Bildungseinrichtungen -- Eva Frick

Friedensgutachten 2019 -- Bonn International Center for Conversion BICC, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung HSFK, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Uni Hamburg IFSH, Institut für Entwicklung u. Frieden INEF

Die neue Heimat - Finesse oblige! -- Michael Hochschild

Die Tradierung von Ethik im Gottesdienst -- Marco Hofheinz (Hg.), unter Mitarbeit von Kai-Ole Eberhardt

Die Entzauberung der Welt -- Gottfried Küenzlen

Deutschland und Frankreich im globalen Wettbewerb um Talente -- Marie-Isabel Kane

Wissensorientiertes Management kollaborativer Innovationsprojekte -- Heiko Matheis

Die Haut und ihre Krankheiten in Wissenschaft, Kultur und Geschichte -- Günter Petersen

Arena für alle? -- Kathrin Eveline Plank

Theologie und Kirche an der A40 -- J. Daniel H. Schmitz

Motivation und Engagement -- Wilhelm Schwendemann, Carolina-Viktoria Lemke, Sonja Mall, Johanne Piper, Jürgen Rausch, Matthias Schwendemann

Anatomie der konservativen Destruktivität -- Veit Thomas

Unsettling Settlements - Cities, Migrants, Climate Change -- Kira Vinke

Das Lernen und die Gruppe -- Thomas von Salis

mehr...
Empfehlungen

Gottfried Leder
Bei Unrecht: Widerspruch!
Unterwegs in der Welt und in der Kirche

Gottfried Leder gibt in diesem autobiographischen Werk sich und anderen Rechenschaft über die Grundmotive seines Engagements. In 15 Kapiteln zeichnet er den Weg nach von Elternhaus / Schule / Hochschule über berufliche Felder in Justiz und Politik bis zur Verantwortung in christlichen Organisationen (wie Hildesheimer Katholikenrat, Würzburger Synode der deutschen Bistümer, Zentralkomitee der deutschen Katholiken).

Im Spiegel der Zeitgeschichte und deutschen Kirchengeschichte sind es immer Unrechtserfahrungen, die Leder zu aktiver Selbstbehauptung, ja "Widerstand" provoziert haben: Nüchternheit und kritische Loyalität prägen seine Einstellung, sei es zu Fragen der Hochschulpolitik, zur kirchlichen Schwangerschaftskonfliktberatung, zur Diskussion über Priestertum der Frau oder jüngst zum Skandal des Missbrauchs in der Kirche. Leder erschließt in der persönlichen Auseinandersetzung komplexe Zusammenhänge und spart nicht mit unbequemen Fragen: Brauchen wir nicht eine Revision der institutionellen Strukturen - und auch eine Revision bestimmter Glaubenssätze? Dieses Testament bietet als Dokument des Aufbruchs Ausblick auf Hoffnung.

Gottfried Leder, Dr. jur., geb. 1929, em. Prof. für Politische Wissenschaft an der Universität Hildesheim; Mitglied der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik (1971 - 75); langjähriges Vorstandsmitglied der Hildesheimer Diözesansynode ; über drei Jahrzehnte hinweg bis 2007 im Zentralkomitee der deutschen Katholiken; 1999 Bistumsmedaille Hildesheim; Mitbegründer von "donum vitae" in Niedersachsen (Beratungsstellen in Hildesheim und Hannover).

mehr...

Aktuelle Meldungen

Gewalt gegen Rettungskräfte in NRW
Laut dem aktuellen Lagebild des Bundeskriminalamts (BKA) hat es 2018 rund 1.478 Angriffe auf Polizisten in NRW gegeben. Zwar ist dies Aufklärungsrate hoch nichtsdestotrotz stellen gewalttätige Übergriffe seit einiger Zeit nicht nur für Polizeibeamte ein großes Problem dar. Auch unsere Autorin Janina Lara Dressler ist sich dieser Problematik bewusst und untersucht demzufolge die Häufigkeit und Intensität von Angriffen explizit im Hinblick auf Rettungskräfte in den Städten Berlin, Hamburg, Köln und München. Dabei spielen sowohl die Strafverfolgung sowie die Entwicklung von Präventionsansätzen eine signifikante Rolle als auch Täter- und Tattypologien.

Mehr Informationen zum Titel finden Sie in unserem Webshop unter: http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13681-7

Quelle: https://www1.wdr.de/nachrichten/polizei-angriffe-100.html

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt