LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13709-8
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Aus der KZ- Hölle in den Einsatz für Christus und Menschenrechte -- Reiner Albert, Rembert Boese, Veronika Drop (Hg.)

The Humanitarian Engagement of the Church in Nigeria -- Emmanuel Ayebome

Empirische Methoden und Forschendes Lernen im Gespräch -- Nicola Bücker, Antje Roggenkamp, Peter Schreiner (Hg.)

Wegbereiter des interreligiösen Dialogs Band II -- Petrus Bsteh, Brigitte Proksch (Hg.)

Studien zur Anthropologie und zur Religions-Philosophie von Johann Joachim Spalding -- Ludwig Coenen

Füllet die Erde und macht sie euch untertan! (Gen 1,28) -- Jorgiano dos Santos da Silva

Medicine, Ethics and Religion -- James F. Drane

Monastic Life in the Armenian Church -- Jasmine Dum-Tragut, Dietmar W. Winkler (eds.)

Jerusalem, Muristan - und andere Wege in Nahost -- Uwe Gräbe

Auf Augenhöhe -- Karl A. Immervoll, Manuela Brandstetter (Hg.)

Christentum in apokalyptischer Welt -- Elisabeth Kathrein

Der transzendentale Aufklärer Meister Eckhart -- Udo Kern

Menschen begleiten: individuell - ganzheitlich - geistlich -- Martina Kessler, Werner Schäfer, Michael Utsch (Hg.)

Reformdenken indonesischer Muslime in der era Reformasi -- Dyah Ayu Krismawati

"... dann komm jetzt nach vorne!" -- Frank Lüdke, Norbert Schmidt (Hg.)

Gottes Klang -- Sigrid Lampe-Densky, Andreas Schmidt

Faszination Judentum -- Theodor Much

Evangelischer Adel und Moderne -- Ute Niethammer

"Ceterum censeo" - Denkanstöße für Theologie und Kirche -- Eberhard Martin Pausch

Résister et comprendre -- Pierre-André Stucki

Wellness als Chance für die kirchliche Praxis -- Uwe Träger

Shifting Locations and Reshaping Methods -- Ulrich Winkler, Henry Jansen (eds.)

Zwischen Religion und Kultur -- Kathrin Winkler (Hg.)

mehr...
Empfehlungen

Yeshaya P. Balog
Die kämpfende Persönlichkeit
Isaac Breuers Konzept der jüdischen Erziehung

Isaac Breuer (1883 - 1946) war Nachkomme deutscher und ungarischer Rabbinerfamilien. Seine Ausbildung in der rabbinischen Tradition und sein wissenschaftliches Studium der Philosophie und Rechtswissenschaft an deutschen Universitäten waren Grundlage seines Oeuvres, das neben Romanen auch philosophische und gemeindepolitische Texte umfasst. Seine gleichzeitig kompromisslos-orthodoxe und intellektuell-offene Haltung führte jedoch dazu, dass seine Schriften für die jüdische wie nichtjüdische Öffentlichkeit seit langem in den Hintergrund gerieten. Diese Arbeit beschäftigt sich mit seinem Werdegang als Schüler, Student, Dozent und Volkspädagoge, analysiert sein belletristisches Werk und versucht, sein pädagogisches Denken konsistent zusammenzufassen; zudem wird die Frage untersucht, wie Breuer sein Konzept der "kämpfenden Persönlichkeit" zur Zeit des Nationalsozialismus und der Schoah bewähren konnte.

Rabbiner Dr. Yeshaya P. Balog, geboren 1976 in Budapest, besuchte traditionelle jüdische Tora-Akademien in London und Israel, studierte Judaistik in Heidelberg, London (B.A) und Tübingen (M.A.) und war Gemeinderabbiner in Düsseldorf sowie Religionslehrer und Konrektor der jüdischen Religionsschule in Stuttgart. Er war Mitarbeiter der Internationalen Schule für Holocaust-Studien (ISHS) in Yad Vashem, Jerusalem. Neben seiner Lehrtätigkeit ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Digitalisierung christlich-ethisch verantworten
Bei einer Fachtagung zwischen Ev. Landeskirche Bayern (vertreten durch Landesbischof Bedford-Strohm), Verband der bayr. Wirtschaft und Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU) präsentierten die Herausgeber Roland Pelikan und Johannes Rehm, KDA (= Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt) Bayern den neuen Sammelband

Arbeit im Alltag 4.0. - Wie Digitalisierung ethisch zu lernen ist

München, 12. Juli 2018: https://kda-bayern.de/digitale-transformation-als-chance-fuer-die-arbeitswelt/
für nähere Information vgl. Inhaltsverzeichnis

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt