LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hans-Christian Schnack
Schulbildung für Migrantenkinder in der VR China
Zwischen staatlicher Ausgrenzung und privaten Alternativen
Reihe: Berliner China-Studien
Bd. 49, 2010, 152 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10769-5


Wenn die Kinder von Wanderarbeitern in China vom Land in die Städte ziehen, wird ihnen der Zugang zu staatlichen Schulen meist verwehrt. Welche Ursachen und Folgen hat dies? Bieten private Schulen eine Alternative? Die Arbeit untersucht, welche Faktoren die Bildungschancen von Migrantenkindern beeinflussen, und liefert Belege für massive Benachteiligungen. Interviews mit Regierungsvertretern, Schuldirektoren, Lehrern und Schülern zeigen aber auch aktuelle Lösungsstrategien. Das Buch verdeutlicht damit die Auswirkungen von Dezentralisierung und Privatisierung im chinesischen Bildungssystem.

Hans-Christian Schnack ist Sinologe, studierte an der FU Berlin und der Peking University und arbeitet nun zu Migration im chinesischen Perlflussdelta.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt