LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hermann Häring (Hg.)
Der Jesus des Papstes
Passion, Tod und Auferstehung im Disput
Reihe: Wissenschaftliche Paperbacks
Bd. 31, 2011, 272 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11390-0


Der Band bietet einen Einblick in die aktuelle Diskussionslage zum Jesusbild des Papstes.

Auch der zweite Teil des Jesusbuches stößt in der Theologenwelt auf ein gespaltenes Echo. Interpretiert der Papst Jesu Leiden, Abendmahl, Tod und Auferstehung so, wie es den Intentionen der Bibel entspricht? Können die Zeitgenossen ihn wirklich verstehen und warum besteht der Papst erneut darauf, dass die historisch-kritische Exegese korrigiert und durch andere Methoden ergänzt, wenn nicht gar ersetzt werden muss? Sieht die Diskussionslage in anderen Ländern anders aus? Der vorliegende Diskussionsband scheut sich nicht vor klaren, z.T. kontroversen Antworten.

Als Schwerpunkte werden behandelt:
  • Exegetische Überlegungen zur Hermeneutik, zum Verständnis von Sühne und Erlösung.
  • Was bedeuten Jesu Leiden, Kreuz und Tod für Christen von heute?
  • Wie lässt sich die Auferstehungsbotschaft in die Gegenwart übersetzen?
  • Hat das Abendmahl Jesu jüdische Wurzeln?
  • Wie begründen Kritiker ihren prinzipiellen Einspruch gegen das päpstliche Denken?


Mit Beiträgen von:

Urs Baumann, Ethel L. Behrendt, Pierre Gibert, Erico J. Hammes, Hermann Häring, Walter Homolka, Leo Karrer, Walter Kirchschläger, Hans Küng, Ralf Miggelbrink, Bernd Ogan, Roman A. Siebenrock, Thomas Staubli, Pim Valkenberg und Josef Wohlmuth.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt