LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hans Markus Heimann
Islamischer Religionsunterricht und Integration
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 184, 2011, 104 S., 16.90 EUR, 16.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11391-7


Die Themen "Islam" und "Integration" sind in der öffentlichen Diskussion allgegenwärtig. Als wesentliche Ursache für Probleme mit muslimischen Zuwanderern wird verbreitet die schwierige Vereinbarkeit des Islam mit dem westlichen Staats- und Gesellschaftsmodell angesehen. Die Politik hat als eine Handlungsmöglichkeit zur Förderung der Integration muslimischer Kinder und Jugendlicher die Einführung islamischen Religionsunterrichts in der Schule identifiziert. Doch dies gestaltet sich aufgrund der Vorgaben des Grundgesetzes schwierig: Welche Voraussetzungen sind für schulischen Religionsunterricht zu erfüllen? Wo liegen die besonderen Schwierigkeiten für islamischen Religionsunterricht? Welche Funktion billigt das Grundgesetz Religionsunterricht und Ethikunterricht zu? Und schließlich: Kann islamischer Religionsunterricht zur Integration von Muslimen beitragen? Auf diese Fragen versucht das Buch, Antworten zu geben.

Hans Markus Heimann, geboren 1968, ist Professor für Öffentliches Recht und Staatstheorie an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt