LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Markus Porsche-Ludwig, Wolfgang Gieler, Jürgen Bellers (Hg.)
Sozialpolitik in Entwicklungsländern
Asien, Afrika, Lateinamerika - Ein Handbuch
Reihe: Politik: Forschung und Wissenschaft
Bd. 35, 2013, 432 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11772-4


Immer noch ist staatliche Sozialpolitik in den meisten Entwicklungsländern - in Asien, Afrika, und Lateinamerika - wenig ausgeprägt.

In Zentralafrika zum Beispiel ist dies in vielen Fällen in erster Linie durch eine fragile Staatlichkeit begründet, aber auch dadurch, dass die traditionalen Großfamilien die Aufgaben der Sozialpolitik übernehmen. Mit der Stabilisierung der politischen Lage in den Staaten Afrikas wird jedoch auch das Politikfeld Sozialpolitik gestärkt.

Diesem widmet sich der Band, indem er die vielfältigen staatlichen und internationalen "Interventionen" in den Entwicklungsländern Asiens, Afrikas, und Lateinamerikas historisch und aktuell schildert und analysiert.

So haben Staaten und familiare Unterstützungssysteme mittlerweile erreicht, dass auch in Afrika der Hunger abnimmt. In den meisten Fällen ist er "nur" noch kriegs- und politisch bedingt, nicht mehr durch Produktionsmängel.

Markus Porsche-Ludwig ist Professor für Politikwissenschaft und Öffentliches Recht an der Nationalen Dong Hwa Universität in Hualien, ROC Taiwan.

Wolfgang Gieler ist Professor für Intercultural and International Studies an der Universität Istanbul und Berater des TCSS (Turkish Center for Strategic Studies).

Jürgen Bellers ist Professor für Internationale Politik an der Universität Siegen.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt