LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Wolfgang Gieler, Friederike Petersen
Der Fall Hrant Dink - Fünf Jahre nach der Ermordung
Eine Analyse türkischer Tageszeitungen. Mit einem Vorwort von Claudia Roth
Reihe: Politik & Kultur
Bd. 13, 2013, 216 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12243-8


Der Band widmet sich einem politisch brisanten Thema. Bis heute leugnen türkische Politiker bekanntermaßen den Völkermord an den Armeniern 1915, und Versuche im Ausland, die Ereignisse als Genozid zu kennzeichnen, stoßen immer wieder auf erheblichen Widerstand von Seiten der Türkei. Insbesondere die Ermordung des armenisch-stämmigen Publizisten Hrant Dink im Januar 2007 sorgte in den türkischen Medien und der Öffentlichkeit für einen komplexen Diskurs über den derzeitigen Umgang mit Angehörigen der Minderheiten im Land. Die Studie arbeitet den Fall Hrant Dink anhand von Artikeln in bedeutenden türkischen Tageszeitungen auf. Der Band stellt die erste umfassende deutschsprachige Analyse zum Thema dar.

Wolfgang Gieler, Dr.(phil.), ist Professor für Interkulturelle und Internationale Studien an der Universität Istanbul und Gastprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Friederike Petersen, M.A., studierte Politik- und Islamwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt