LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Adrián Tavaszi
Die Schicksalsgöttin des Harivamsa
Eine historisch-hermeneutische Analyse der Göttinnenkonzeption in Krsnas Geburtsgeschichte
Reihe: Religionswissenschaft
Bd. 24, 2014, 208 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12657-3


Nidra, die Göttin des Krsna-Mythos (etwa 1. - 3. Jh. n. Chr.), spielte für die Herauskristallisierung der Religion der Großen Göttin eine zentrale Rolle. In der Geschichte von Krsnas Geburt regiert sie in Visnus Auftrag die Welt und verkörpert als wilde Göttin in einer furchterregenden Vision die schicksalsmächtige Zeit. Die Studie beleuchtet Nidras komplexe Persönlichkeit und den Entstehungsprozess der Konzeption der allmächtigen Göttin, bei dem die fremde Gestalt der Dschungelgöttin in die nicht-dualistische Denkform des klassischen Hinduismus gehoben wird.

Adrián Tavaszi studierte in Budapest Geschichte und in Heidelberg Klassische Indologie. Er promovierte im Fach Religionswissenschaft an der Universität München.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt