LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Helene Ignatzi
Häusliche Altenpflege zwischen Legalität und Illegalität
dargestellt am Beispiel polnischer Arbeitskräfte in deutschen Privathaushalten
Reihe: Soziologie
Bd. 85, 2014, 512 S., 54.90 EUR, 54.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12749-5


In Deutschland gibt es zunehmend ein "Versorgungsmodell", das auf den häuslichen Einsatz südost- und osteuropäischer Pflegerinnen im Rahmen einer de facto 24-Stunden-Betreuung baut. Helene Ignatzi analysiert die "Mikroebene" des neuen "Versorgungsmodells" unter Verwendung des Lebenslagekonzeptes aus der Perspektive derjenigen, die dieses "Modell" in der Praxis gewährleisten. Empirisch stützt sie sich auf leitfadengestützte fokussierte Interviews mit polnischen Pendelpflegerinnen. Sie erforscht deren Lebenssituation und die sozialpolitisch relevanten Risiken und Folgen der Pendelmigration, die sich zwischen "Legalität" und "Illegalität" bewegt.

Helene Ignatzi ist seit 2008 als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Evangelischen Fachhochschule R-W-L in Bochum tätig.


Links:
Homepage des Autors







(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt