LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ioan Vasile Leb, Konstantin Nikolakopoulos, Ilie Ursa (Hg.)
Die Orthodoxe Kirche in der Selbstdarstellung
Ein Kompendium
Reihe: Lehr- und Studienbücher Orthodoxe Theologie
Bd. 4, 2017, 340 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12844-7


Dieser von kompetenten orthodoxen Theologen zusammengestellte Sammelband versucht, Geschichte, Lehre und Organisation der Orthodoxen Kirche darzustellen. Er ist ein Kompendium, das sowohl klassische orthodoxe Theologie als auch aktuelle Themen behandelt. Man findet eine Einführung in die Geschichte und Erläuterungen über das Verständnis der Ökumenischen Konzilien und über Schrift und Tradition, Einführungen zur orthodoxen Dogmatik und Mission, aber auch zur Liturgie, byzantinischen Hymnographie und Musik sowie zur Ikonenlehre. Zudem wird das Verhältnis der Orthodoxie zu Kultur und Philosophie, aber auch die orthodoxe Sozialtheologie dargestellt. Einen besonderen Platz nehmen die neuen Herausforderungen der Orthodoxie ein, nämlich die Themen: Kirche und Staat, Politik, Europäische Union, Ökumene sowie die orthodoxe Diaspora in Europa und Amerika.

Dr. Ioan-Vasile Leb ist Prof. für Kirchengeschichte an der Orthodoxen Fakultät der Babes-Bolyai Universität Cluj-Napoca und Lehrbeauftragter an der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der LMU München.

Dr. Konstantin Nikolakopoulos ist Prof. für Biblische Theologie an der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der LMU München und Hrsg. der Zeitschrift "Orthodoxes Forum".

Ilie Ursa studierte Orthodoxe Theologie (Bukarest) und Interkulturelle Europastudien (Sibiu/Hermannstadt) und promoviert an der LMU im Bereich Orthodoxes Kirchenrecht und Europarecht.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt