LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Joachim Köhler, Franz Machilek
Gewissen und Reform
Das Konstanzer Konzil und Jan Hus in ihrer aktuellen Bedeutung. Herausgegeben von Rainer Bendel
Reihe: Vertriebene - Integration - Verständigung. Themen & Impulse
Bd. 2, 2015, 118 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13079-2


Die Reformdekrete des Konstanzer Konzils und die Reformforderungen des Prager Theologen Jan Hus sind Manifestationen eines sich ausprägenden Selbstbewusstseins des Menschen seit dem Hochmittelalte, das im Lauf der Kirchengeschichte immer wieder zu einer wichtigen Triebfeder für den Einsatz um die ecclesia semper reformanda wurde.

Es hat also einen eigenen Reiz, wenn die Ackermann-Gemeinde zum Jubiläumsgedenken nach den bleibenden und aktuellen Impulsen des böhmischen Reformers Jan Hus und des Konstanzer Konzils fragte und zwei Vorträge von in ihren Themenfeldern hoch angesehenen Wissenschaftlern zu Jan Hus und dem Konstanzer Konzil unter der Perspektive aktueller Fragen und Suchbewegungen vorlegt.

Franz Machilek ist Honorarprofessor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Bamberg.

Joachim Köhler ist Professor em. für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Tübingen.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt