LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Katharina Hackenberg
Baukultur in der kommunalen Praxis
Akteure, Instrumente und Strategien der Stadtgestaltung in einer schrumpfenden Stadt
Reihe: Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie
Bd. 15, 2015, 312 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13135-5


Das Bild einer Stadt stiftet Identität und wird in Zeiten des zunehmenden Städtewettbewerbs zum Standortfaktor. Aber wer entscheidet darüber, wie die gebaute Umwelt gestaltet wird? Mit welchen Zielvorstellungen und mit welchen Einflussmöglichkeiten?

Unter dem Begriff der "Baukultur" wird die Qualität gebauter Umwelt als kulturelle Hervorbringung diskutiert. Offen bleibt bislang, inwiefern ein baukultureller Anspruch in den politisch-planerischen Aushandlungsprozessen vor Ort erfüllt wird. Vor allem öffentliche Akteure in schrumpfenden Städten stehen angesichts begrenzter Ressourcen vor der besonderen Herausforderung, eine nachhaltige Entwicklung zu initiieren. Im vorliegenden Band wird daher die Bedeutung und Steuerung von Baukultur aus einer Governance-Perspektive am Beispiel der Stadt Wuppertal untersucht.

Katharina Hackenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung am Geographischen Institut der Universität Bonn.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt