LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Assunta Verrone, Peter Nickl (Hg.)
Welche Gerechtigkeit?
Texte zum 4. Festival der Philosophie Hannover 2014
Reihe: Philosophie: Forschung und Wissenschaft
Bd. 45, 2016, 222 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13315-1


Gerechtigkeit ist ein dynamischer Begriff. Jede Zeit bringt neue Formen von Gerechtigkeit bzw. von Ungerechtigkeit hervor, die zuerst entdeckt und unterschieden  werden müssen.

Die Beiträger des 4. Festivals der Philosophie Hannover betrachten die Gerechtigkeit in all ihren Dimensionen: sie suchen nach ihrem Wesen und ihrer Herkunft.  Hat Gerechtigkeit ihren Ursprung  im Gesetzesdenken? Gründet sie in der "Natur" oder kommt sie "von Gott"? Wie steht es mit dem "Recht auf Gerechtigkeit" - oder ist sie ein reines "Geschenk"?

Dieser Band bietet ein Spektrum von "Gerechtigkeiten": jede anders, und immer dialogisch, weil vor der Wiederkehr der Barbarei nur kritisches Denken und soziales Gedächtnis bewahren.   

Apl. Prof. Dr. Peter Nickl, Studium der Philosophie in München und in Pavia. Er lehrt an der Universität Regensburg und ist wiss. Leiter des Projekts Festival der Philosophie.

Dott.ssa Assunta Verrone hat Politologie in Italien und Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München studiert. Seit 2001 leitet sie das Projekt Treffpunkt Ästhetik. Initiatorin und Gründungsmitglied des Festivals der Philosophie.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt