LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Gerd Theißen, Common Lung Pun Chan, István Czachesz
Kontraintuitivität und Paradoxie
Zur kognitiven Analyse urchristlichen Glaubens
Reihe: Beiträge zum Verstehen der Bibel
Bd. 29, 2017, 386 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13324-3


Der kognitive Ansatz ist eine Chance, sich über den Gegensatz von Theologie und Religionskritik hinweg neu über die Religion zu verständigen. Dieser Ansatz erkennt im Kontraintuitiven und Paradoxen religiöser Überzeugungen eine verborgene Weisheit, die unsere mentalen Strukturen dann anspricht, wenn sie mit intuitiv einleuchtenden Vorstellungen verbunden ist. Auch die Ausbreitungsdynamik des Urchristentums wird verständlicher, wenn man die Geschichte und Theologie, die Sprache und Erfahrungswelt sowie das Gottesverständnis und die Christologie des Urchristentums kognitiv analysiert.

Gerd Theißen, geb. 1943 in Mönchengladbach, ist Prof. em. für Neues Testament an der Universität Heidelberg

Common Lung Pun Chan, geb. 1973 in Hongkong, ist Assistant Professor für Neues Testament an der Chinese University Hongkong

István Czachesz, geb. 1968 in Budapest, ist Professor für Neues Testament an der Universität Troms, Norwegen






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt