LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Monika Mühlpfordt
Der Slogan als Abkömmling des Zauberspruchs
Mit einem Vorwort von Christoph Türcke
Reihe: Ästhetik und Kulturphilosophie
Bd. 13, 2016, 188 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13452-3


Slogans sind wichtige Werkzeuge in der heutigen Welt voller Sinneseindrücke. Um die Beschwörungslogik in menschlicher Sprache zu beleuchten, werden zunächst älteste Zaubersprüche untersucht. Dann werden Schlachtrufe behandelt und mit ihnen der sluagh gairm, gälisch für "Volk-Ruf", von dem der Slogan seinen Namen hat. Die Feldzüge leiten über zu den Kampagnen, heutigen Kriegsspielen zwischen Markenherstellern. Schließlich ist die Rede von Autorität und Irritation in einer dritten Spruchsorte, dem Sprichwort - und von der Frage, ob Menschen sich Slogans entziehen können, um den Bann zu brechen.

Monika Mühlpfordt, geb. 1978, studierte in Mannheim Kommunikationsdesign. 2016 Promotion an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt