LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Lars Schäfers
Europa, Flüchtlinge und die Aneignung des Fremden
Eine christlich-sozialethische Analyse auf der Grundlage des Europabildes Rémi Bragues
Reihe: Forum Religion & Sozialkultur Abt. B: Profile und Projekte
Bd. 30, 2016, 130 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13471-4


Durch die Flüchtlingsbewegung steht Europa vor der Zerreißprobe. An ihr hat sich eine neue Debatte um den Stellenwert des Islam in Europa entzündet. Wie kann es Europa gelingen, seine Identität zu wahren und zugleich offen gegenüber den Fremden zu sein? R'emi Bragues Konzept der römischen Identität Europas wird als Inspiration für ein Europabild ausgewertet, das nicht durch Abgrenzung gegenüber Flüchtlingen und dem Islam definiert wird. Es gehört vielmehr von Beginn an zum christlich geprägten Europa, sich dem Fremden gegenüber zu öffnen und sich bereichern zu lassen. Auf der Grundlage dieses Europabildes werden daher Grundzüge einer christlichen Migrationsethik entworfen.

Mag. theol. Lars Schäfers, wohnhaft in Königswinter, ist Journalist und Sozialethiker.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt