LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Roland Harweg
Leben und Tod
Die beiden großen Seinszustände und Seinsweisen ihres Ineinanders und Nacheinanders
Reihe: Sprache - Kommunikation - Wirklichkeit
Bd. 8, 2017, 676 S., 79.90 EUR, 79.90 CHF, gb., ISBN 978-3-643-13612-1


Das Buch etabliert, vor dem Hintergrund einer Darstellung der herkömmlichen Begriffe und Vorstellungen, eine - als phänomenologisch bezeichnete - Konzeption des Lebens als Erleben und des Todes als Nichterleben und entwickelt und exemplifiziert auf dieser Grundlage eine Erweiterung einerseits des Konzepts des Lebens und andererseits des Konzepts des Todes, des letzteren in Form von phänomenologischem Tod innerhalb des biologischen Lebens und des ersteren in Form von - allerdings nur sekundärem - phänomenologischem Leben vor dem biologischen. Flucht- und Zielpunkt des Buches aber ist die Entwicklung einer - auf die Erkenntnis der Janusköpfigkeit von Leben und Tod gegründeten - Konzeption von biologischem Leben nach dem biologischen Tod, einer Konzeption von Wiedergeburt und Folgeleben unter Beibehaltung nur des innersten Kerns unseres Ichbewußtseins.

ROLAND HARWEG ist emeritierter Professor für germanistische Sprachwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt