LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Christian Weiß
Vergütung der stationären Langzeitpflege
Leistungsgerechtigkeit - Wettbewerbsneutralität - Dynamische Effizienz. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Heinz Rothgang
Reihe: Gesundheitsökonomie: Politik und Management
Bd. 13, 2016, 406 S., 54.90 EUR, 54.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13633-6


Die stationäre Langzeitpflege gilt als "Zukunftsbranche". Die Vergütung der stationären Pflegeleistungen ist jedoch verbunden mit Fehlallokationen und nicht vorhandenen Anreizen zur Effizienzsteigerung und Qualitätsverbesserung. Ein rationaler Ressourceneinsatz scheint für die Zukunftssicherung der stationären Langzeitpflege indessen unumgänglich und lässt eine Novellierung des Vergütungssystems als notwendig erscheinen. Die Arbeit liefert Ansätze hinsichtlich einer leistungsgerechten, wettbewerbsneutralen und dynamisch effizienten Vergütungsgestaltung der stationären Langzeitpflege.

Christian Weiß ist Betriebswirt (Gesundheitsmanagement) und im Bereich der privaten Pflegewirtschaft tätig.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt