LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Margarete Timme
Geschichte und Chronik der Stadtbücherei Coesfeld 1943 - 2016
Ihr Gründungsumfeld, die politischen Rahmenbedingungen in der NS-Zeit und das öffentliche Büchereiwesen im nördlichen Teil des Kreises Coesfeld von 1850 bis 2016
Reihe: Geschichte
Bd. 141, 2017, 522 S., 54.90 EUR, 54.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13737-1


Die Stadtbücherei Coesfeld, die 1943 eröffnet wurde, hat einen tiefgreifenden Wandlungsprozess in ihrer Geschichte erlebt. Im 1. Teil wird der geschichtliche Hintergrund aufgezeigt, der zur Gründung der Stadtbücherei führte. Wo gelang es der Politik der Nationalsozialisten im nördlichen Teil des Kreises Coesfeld, die bestehenden konfessionellen Büchereien durch staatliche Volksbüchereien zu ersetzen? Welche Büchereien gehören heute (2016) zum öffentlichen Büchereiwesen in diesem Teil des Kreises Coesfeld?

In der Chronik im 2. Teil werden u. a. die Standorte, das Angebot der Stadtbücherei und die Kooperationen mit den kulturellen Einrichtungen der Stadt ausführlich beschrieben.

Margarete Timme, gebürtige Coesfelderin, wurde 1972 Mitglied der Stadtbücherei Coesfeld. Sie hat die Geschichte der Stadtbücherei und das öffentliche Büchereiwesen im nördlichen Teil des Kreises Coesfeld seit 2009 gründlich erforscht.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt