LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Andreas Bröker
Wirksamkeiten und Ergänzungspotenziale von kombinierter Gesundheits- und Beschäftigungsförderung
Nachweise zu Positivwirkungen sowie notwendige Ergänzungen vor dem Hintergrund des Präventionsgesetzes und seiner Handlungsaufträge
Reihe: Anthropologisch orientierte Forschung zur Sozialpolitik im Lebenszyklus
Bd. 10, 2017, 218 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13772-2


Mittels objektivierter Tests sowie Vorortbefragungen von Betroffenen belegt der Autor psychische, physische und kognitive Positivwirkungen von mit Gesundheitsmodulen verzahnten SGB II-Arbeitsfördermaßnahmen. Darüber hinaus weist er Strukturschwächen in bisherigen Gesundheitsnetzwerken nach und analysiert, wie Gesundheit und soziale Integration von Langzeitarbeitslosen etwa in Sportvereinen gestärkt werden könnten. Angesichts der anstehenden Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen mahnt der Autor dringend an, die Möglichkeiten des Präventionsgesetzes zum zielgruppenspezifischen Ausbau von kombinierter Gesundheits- und Beschäftigungsförderung zu nutzen.

Andreas H. Bröker (Dr. habil.) arbeitet seit 1996 im leitenden Sozialmanagement; seit 2007 ist er zudem Privatdozent für Berufliche Weiterbildung am Karlsruher Institut für Technologie.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt