LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Heinrich Balz
Warum Robinson nicht zu Hause blieb
Europäische Expansion, Welterkundung und Mission
Reihe: Beiträge zur Missionswissenschaft / Interkulturellen Theologie
Bd. 39, 2017, 144 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13836-1


Robinson Crusoe, der 1719 erschienene Roman von Daniel Defoe, hat als Jugendbuch weltweite Wirkung gehabt: die Geschichte vom erfinderisch tätigen Menschen, der auf einsamer Insel die menschliche Kultur neu aufbaut. Auch seine Botschaft für erwachsene Leser hat vielfältige Deutungen gefunden: ist er das Dokument einer misanthropischen Neurose, der Inbegriff des welterobernden bürgerlichen homo oeconomicus, oder ein widerspenstiger Pilger in Gottes übergreifendem unentrinnbaren Plan? In seiner Komplexität ist er in neuer Lektüre auch für heutige Leser aktuell.

Heinrich Balz Dr. phil. Dr. theol. lehrte sechzehn Jahre an afrikanischen kirchlichen Hochschulen. Er war bis zu seiner Emeritierung Professor für Religions- und Missionswissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt