LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Klaus Garber
Mare balticum
Studien zur Kultur- und Bibliotheksgeschichte des Ostseeraums. Herausgegeben und mit einem einleitenden Vorwort versehen von Martin Klöker
Reihe: Baltische literarische Kultur
Bd. 1, 2018, 200 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13938-2


Literatur und Kultur im Ostseeraum waren nach dem Zweiten Weltkrieg für lange Zeit völlig vernachlässigt und vergessen worden. Nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" musste daher vielfach die einstmals enge Verbindung der baltischen literarischen Kultur zu deutschen Landen neu erkundet werden. In acht Studien aus den Jahren 2003 bis 2017 werden neue Zugänge in eine faszinierende Literaturlandschaft aufgezeigt, indem zentrale Dichter- und Gelehrtengestalten in ihrem historischen Wirken porträtiert und die heute noch vorhandenen Sammlungen in Bibliotheken und Archiven untersucht werden.

Klaus Garber ist emeritierter Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Literaturtheorie bzw. Europäische Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit. Als Gründungsdirektor leitete er von 1992 bis 2004 das Osnabrücker Interdisziplinäre Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN). Er hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zur europäischen Literatur- und Kulturgeschichte veröffentlicht und lebt in Osnabrück.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt