LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hans-R. Hartweg, Remi Maier-Rigaud (Hg.)
Krankenhäuser als Triebfeder von Innovationen
Finzanzierungsregeln und Innovationsbemühungen in der sozialwissenschaftlichen Analyse. Mit Beiträgen von Kristina Hauzel und Anna Lina Kauffmann
Reihe: Schriften zur Gesundheitsökonomie und zum Gesundheitsmanagement: Perspektiven für Gesellschaft, Politik und Gesundheitswirtschaft
Bd. 5, 2018, 114 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14104-0


Ein Gesundheitssystem, das auf einem erreichten medizin-technischen Stand verharrt, sich nicht mehr weiterentwickelt und damit auch keinen Zugriff auf innovative Versorgungsansätze und -strukturen erlaubt, wird sicherlich rasch in öffentliche Kritik geraten. Versorgungs- und Therapieinnovationen sind stets willkommen, wenn sich höherer Nutzen und zumindest unveränderte Kosten zeigen. Die beiden Arbeiten dieses Bandes diskutieren die aktuellen Finanzierungsregeln für Krankenhäuser und regen mit einem Vorschlag für einen innovationsbezogenen Performance Measurement-Ansatz zu weiterer Forschung in diesem Feld an.

Prof. Dr. Hans-R. Hartweg (Dipl. Gesundheitsökonom ) ist Professor im Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain und betreut dort die gesundheitsökonomischen Studiengänge im Bachelor- und Masterprogramm.

Prof. Dr. Remi Maier-Rigaud (Dipl. Volkswirt) ist Professor für Sozialpolitik und Leiter des Studiengangs "Nachhaltige Sozialpolitik (B.A.)" an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt