LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Günter Hinken
Integration durch Mitbestimmung
Das Beispiel der deutschen Automobilindustrie
Reihe: Studien zu Migration und Minderheiten
Bd. 33, 2018, 248 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14174-3


Warum funktioniert die Integration von Migranten in Betrieben besser als ihre Eingliederung in andere gesellschaftliche Bereiche? Die Untersuchung erforscht die betrieblichen Integrationschancen von Arbeitsmigranten und ihren Nachkommen in Unternehmen der Automobilindustrie unter den institutionellen Wirkungen des Betriebsverfassungsgesetzes, das seit 1972 auch ausländischen Arbeitnehmern die vollen Mitbestimmungsrechte gewährt. Anhand zweier good-practice-Fallstudien zeigt die Langzeituntersuchung, wie Beschäftigte mit Migrationshintergrund in den Unternehmen vermehrt Teilhabechancen wahrgenommen haben und damit Partizipanten betrieblicher Entscheidungsnetzwerke wurden. Insofern ist die vorliegende politikwissenschaftliche Untersuchung ein Beitrag zur Wirkungsweise von akteurbezogenen Integrationsmodellen.

Dr. Günter Hinken ist Migrationsforscher und Erwachsenenbildner und veröffentlichte verschiedene Beiträge zur Integrations- und Weiterbildungsforschung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt