LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Elisabeth Böer
Das neue Jugendangebot von ARD und ZDF
Eine rechtliche Überprüfung des neuen Jungen Angebots sowie Bewertung der rechtlichen Ausgestaltung öffentlich-rechtlicher Telemedien im 21. Rundfunkstaatsvertrag
Reihe: Juristische Schriftenreihe
Bd. 298, 2019, 240 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14323-5


Die Digitalisierung hat besonderen Einfluss auf die Medienwelt und deren Inhalte. Hiervon sind nicht nur private Anbieter, sondern auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk betroffen. Eine Reaktion auf diese Entwicklung stellt das Jugendangebot von ARD und ZDF dar. Es verfolgt für die Zielgruppe 14- bis 29-Jähriger sowohl inhaltlich als auch durch die Verbreitung der Inhalte eine der Digitalisierung angepasste Strategie. Ob die damit einhergehenden Änderungen und Neuerungen europarechtlich, verfassungsrechtlich und einfachgesetzlich zulässig sind, wird in der vorliegenden Arbeit untersucht. Darüber hinaus wird die rechtliche Ausgestaltung von Telemedien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks insgesamt diskutiert.

Elisabeth Böer hat in Tübingen und Münster Jura studiert und wurde an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt