LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Penghe Zhan
Verwaltungsverfahrensabhängiges Informationsrecht Privater in der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China
Auf dem Weg von der traditionellen Verwaltungsgeheimhaltung bis zur allgemeinen Verwaltungsöffentlichkeit
Reihe: Münsteraner Studien zur Rechtsvergleichung / Muenster Studies in Comparative Law
Bd. 139, 2019, 472 S., 59.90 EUR, 59.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14339-6


Historisch ausgehend von der Geheimhaltungstradition der Verwaltungspraxis sowohl in Deutschland als auch in China zeigt die vorliegende rechtsvergleichende Studie auf, wie der verwaltungsverfahrensabhängige Informationsanspruch als eine institutionelle Ausprägung des Grundsatzes der Öffentlichkeit im Rahmen der Hinwendung zur Verwaltungsöffentlichkeit in den beiden Staaten entstanden und entwickelt worden ist. Nach einer detaillierten dogmatischen Darstellung der rechtsnormativen Ausgestaltung eines solchen Anspruchs in den beiden Staaten geht die rechtsvergleichende Arbeit insbesondere darauf ein, wie die aktuellen chinesischen Regelungen umgestaltet werden könnten.

Penghe Zhan kommt aus Jilin, Volksrepublik China, und fertigte seine Dissertation während des Studiums an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt