LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Johann Murauer
Modellbildung und Simulation als Methode zur Bearbeitung soziologischer Fragestellungen aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit
Erörterungen anhand einer Fallstudie zu einem Erosionsschutzprojekt in Burkina Faso (Westafrika)
Reihe: Soziologie
Bd. 83, 2014, 312 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50598-9


Die Entwicklungszusammenarbeit erfüllte bisher nicht die in sie gesetzten Erwartungen und Hoffnungen. Was sind die Gründe dafür? Wird das Falsche durchgeführt? Wird das Richtige mit zu geringer Intensität gemacht? In diesem Buch wird diesen Fragen mittels eines Simulationsmodells nachgegangen. Das Simulationsmodell bezieht sich auf eine relativ abgelegen Region in der Sahelzone von Burkina Faso, Westafrika. Die Simulationsergebnisse lassen die Schlussfolgerung zu, dass mit Entwicklungszusammenarbeit alleine (so wie sie von NGOs getätigt wird) keine strukturellen Verbesserungen erreicht werden können, sondern dass dafür die Einbindung größerer Strukturen (Staaten, internationale Staatengemeinschaft) nötig ist.

Der Verfasser studierte Soziologie und Informatik. Er ist neben seinem Beruf ehrenamtlich in einer österreichischen NGO tätig, die in Burkina Faso aktiv ist.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt