LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Alfred Germ
Konzeptuelles Lernen in der Politischen Bildung
Theoriebildung - Fachdidaktische Umsetzung - Praxisbeispiele
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 203, 2015, 208 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50683-2


Politische Bildung wurzelt in den Ideen der Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Als Staatsbürger- und Institutionenkunde stellte sie sich zunächst in den Dienst einer antidemokratischen, indoktrinierenden Vaterlandskunde in monarchistischen, autoritären und totalitären Systemen. Im Mittelpunkt demokratischer Bildung stand weniger die Etablierung von politischer Mündigkeit der BürgerInnen, als deren Unterordnung als StaatsbürgerIn der Republik und eine letztlich patriotische Gesinnung.

Der Autor legt zunächst diese immer noch bestehenden Defizite politischer Bildung in Österreich dar. Ausgehend von Conceptual-Change-Theorien bieten sich dagegen Basiskonzepte etwa für die Bereiche Demokratie, Gemeinwohl, Globalisierung, Parteien, u.a. als methodisch-didaktische Settings für den Unterricht an. Jedes Konzept ist jeweils mit Praxisbeispielen zur Verwendung im Unterricht versehen.

Alfred Germ ist Hochschuldozent an der HAUP. Universitätslektor für Geschichts-/Politikdidaktik und allgemeine Didaktik an der Universität Wien und Salzburg.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt