LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Christoph Fackelmann, Herbert Zeman (Hg.)
Franz Spunda (1890-1963)
Deutschmährischer Schriftsteller, magischer Dichter, Griechenlandpilger. Studien und Texte
Reihe: Erträge Böhmisch-Mährischer Forschungen
Bd. 11, 2017, 200 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50793-8


Der aus Olmütz stammende Dichter Franz Spunda zählt zu den schillernden Protagonisten einer Literatur im Schatten der "transzendentalen Obdachlosigkeit" zwischen den großen Kriegen. Durch seine aus okkultem Interesse erwachsenden phantastischen Romane, seine um spirituelle Erneuerung bemühte historische Epik und seine mystisch getönten Griechenland-Reisebücher bezieht er einen markanten Ort in der Epoche. Er fesselt als Vermittler virulenter Lebensreformideen und spekulativer kulturmorphologischer Entwürfe. Der Band versammelt Studien über den in Vergessenheit geratenen Autor sowie ausgewählte Biographica.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt