LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Fritz Kubli
Denken als soziale Errungenschaft
Eine genetische Erkenntnistheorie im Dialog
Reihe: Erziehungswissenschaft
Bd. 65, 2011, 168 S., 18.90 EUR, 18.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-80093-0


Wie gelangen Kinder zum Denken der Erwachsenen? Finden sich Parallelen zum kreativen Denken an der Front der Wissenschaften? Diesen Fragen geht die von Jean Piaget begründete genetische Erkenntnistheorie nach. Sie erfährt durch die Einbettung des individuellen Denkens in einen sozialen Zusammenhang eine wichtige Ergänzung. Moderne Sprach- und Handlungstheorien werden daher in die Betrachtungsweise einbezogen. Sie gestatten, kindliches Denken und seine Lernprozesse erneut zu analysieren und besser zu verstehen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt