LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Anna-Sophie Jürgens, Markus Wierschem (Eds.)
Patterns of Dis|Order
Beiträge zur Kulturgeschichte der Un|Ordnung
Reihe: Kultur- und Naturwissenschaften im Dialog. Natural Sciences and Humanities in Dialogue
Bd. 3, 2017, 398 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-90786-8


Patterns of Dis|Order erforscht die Facetten und Produktivität des Wissens um Un|Ordnung. Die Beiträge dieses Bandes thematisieren Un|Ordnung nicht nur als einen wissenschaftlichen und künstlerischen (Schöpfungs-) Prozess, sondern auch als sein Gegenteil. Sie diskutieren den Menschen als Störfaktor für eine ideale Ordnung und ihre Bedingung sowie die Frage, wie Ordnungssysteme und Wissensordnungen konstituiert, stabilisiert und irritiert werden. Das Rauschen - den Strich - in der Un|Ordnung zu beobachten und die Grenze zwischen beiden (mit zu) denken, ist hierbei ein besonderes Ziel der Autoren dieses Buches, das erste Ansätze für eine interdisziplinäre Kulturgeschichte der Un|Ordnung vorschlägt.

Markus Wierschem lehrt Amerikanistik u. Didaktik an der Universität Paderborn. Er promoviert zur Trias von Gewalt, Mythos und Entropie im apokalyptischen Romanwerk Cormac McCarthys.

Anna-Sophie Jürgens promovierte zur "Poetik des Zirkus" (Komparatistik) an der LMU München. Gefördert von der Humboldt-Stiftung arbeitet sie derzeit als Postdoc an der Australian National University, Canberra.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt