LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Friedmar Voigt
Kommunale Sportsubventionen in Deutschland
Bundesweite Quer- und Längsschnittstudien zur Umsetzung des neuen Steuerungsmodells in den kommunalen Sportverwaltungen
Reihe: Schriften zur Körperkultur
Bd. 48, 2006, 248 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-0029-6


Seit Anfang der 1990er Jahre befinden sich die bundesdeutschen Städte und Gemeinden - angesichts der Verschlechterung der kommunalen Finanzlage und der Kritik an der Effizienz des Verwaltungshandelns - verstärkt auf der Suche nach neuen Wegen, die sie zur Sicherung einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen kommunalen Sportförderung beschreiten können. Da 80% der auf über 3 Mrd. veranschlagten jährlichen Ausgaben der bundesdeutschen Sportförderung von den Kommunen aufgebracht werden, verwundert es, dass Längs- und Querschnittsstudien, die als repräsentativ gelten können und zugleich Sportförderung und Verwaltungsreform in einem Kontext untersuchen, bisher nicht vorfindbar sind.

Die vorliegende Qualifikationsarbeit leistet grundlegende Beiträge zur Schließung der vorhandenen Forschungslücken. So wird u. a. der Begriff der "Sportförderung" zum weiterführenden Begriff der "Sportsubvention" unter Bezugnahme auf finanzwissenschaftliche Überlegungen erweitert. Es folgen gehaltvolle Längsschnittanalysen an über 300 Sportverwaltungen, die sich mit der Einführung und Verbreitung des "Neuen Steuerungsmodells" befassen und zeigen, in welchem Maße dezentrale Budgetverantwortung und Produktdefinition, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie ein Controlling und Berichtswesen in den deutschen Sportverwaltungen bisher implementiert sind. Schließlich finden sich umfangreiche Quer- und Längsschnittstudien zur Entwicklung und zum aktuellen Stand der kommunalen Sportsubventionen auf der Basis valider und auf Teilpositionen der Sporthaushalte rückführbarer Indikatoren. Sie bieten sowohl markante Länder- und Ost-West-Vergleiche bezüglich der Höhe der kommunalen Sportetats als auch informative Kennziffern für die Subventionierung des Sports differenziert nach Stadtgrößenklassen.

Die Studie leistet einen profunden Grundlagenbeitrag zur gegenwärtig beginnenden Diskussion um das Thema "Governance im Sport"; zugleich bietet sie den Akteuren in Sportpolitik und Sportverwaltung einen differenzierten Einblick in den Stand der Modernisierung der Sportverwaltungen die finanzielle Basis der bundesdeutschen kommunalen Sportförderung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt