LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Dietmar Schössler
Clausewitz - Engels - Mahan: Grundriss einer Ideengeschichte militärischen Denkens
Reihe: Politik: Forschung und Wissenschaft
Bd. 27, 2009, 504 S., 89.90 EUR, 89.90 CHF, gb., ISBN 978-3-8258-0220-2


Dieser erste Band einer Ideengeschichte militärischen Denkens skizziert die Grundlegung der modernen Strategie- und Militärwissenschaft, wie sie sich im Kontext von Aufklärung, Revolution und Idealismus herausbildete und bis zur Zäsur des Ersten Weltkriegs entfaltet hat. Die Hauptlinien dieser Ideen-Evolution - die preußisch-deutsche, die marxistisch-leninistische und die angelsächsische Variante - werden nachgezeichnet und in ihrer Dialektik von Annäherung und Abgrenzung analysiert. Nach dem Kollaps der Ost-West-Konfrontation und angesichts neuer "unübersichtlicher" Herausforderungen und Bedrohungen kommt es dem Autor darauf an, für die immer noch konzeptionell defizitäre "Strategie-Gemeinschaft" einen Beitrag zu leisten, der wenigstens tendenziell daran mitwirken soll, jenes Diskurs-Niveau wieder erreichbar zu machen, das in der Hoch-Zeit dialektischen Denkens einmal die Normalität darstellte.

Der Autor, Prof.Dr. habil. Dietmar Schössler, Jahrgang 1937, hat sich in Forschung und Lehre vor allem mit sicherheits-, strategie- und militärtheoretischen Fragen befaßt. Habilitation Univ. Mannheim, 1992-2002 Univ. d. Bundeswehr München; Monografien u.a. Militärsoziologie (Athcnaum 1980), C. v. Claurewitz (Rowohlt 2005, 2. Auflage).


Links:
Informationen zum ersten Band







(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt