LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Dieter Froebe
Biblische Schöpfungserzählungen und biologische Evolutionsforschung
Missverständnisse, Konfliktlinien, Dialogperspektiven
Reihe: Science and Religion. Naturwissenschaft und Glaube
Bd. 6, 2007, 192 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0531-9


Der Verfasser betrachtet die Ergebnisse der Evolutionsforschung als Bereicherung seines Schöpfungsglaubens. Insofern bezieht er eindeutig Stellung gegen die Inanspruchnahme der biblischen Schöpfungsurkunden durch die Vertreter kreationistischer Positionen. - Die wörtlich verstandenen Schöpfungserzählungen werden von den Kreationisten als Beleg für ihr überholtes Weltbild in Anspruch genommen und von vielen Evolutionsbiologen gerade im Gegenteil als Beleg für eine überholte christliche Weltsicht aufgefasst. Demgegenüber geht der Verfasser davon aus, dass bei einem wörtlichen Verständnis dieser Texte der von ihren Verfassern intendierte symbolsprachliche Sinn gar nicht in den Blick kommt. Er versucht diesen Sinn freizulegen und in der Vermittlung von Erkenntnissen der Evolutionbiologie zur biologischen Konstitution des Menschen und der Botschaft der Schöpfungsurkunden Ansätze zu einer ökumenischen und ökologischen Ethik zu entwickeln.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt