LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Angela Enders
Der Verlust von Schriftlichkeit
Erziehungswissenschaftliche und kulturtheoretische Dimensionen des Schriftspracherwerbs
Reihe: Literatur - Kultur - Medien
Bd. 9, 2007, 600 S., 49.80 EUR, 49.80 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0631-6


Der Schriftspracherwerb ist immer wieder Gegenstand von heftigen Kontroversen. In dieser öffentlichen Aufmerksamkeit spiegelt sich die fundamentale Bedeutung, welche die Schriftsprache in Kultur und Gesellschaft hat. Hier setzt die grundlegende Arbeit von Angela Enders an. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit phonetischen Verfahren, die der Maxime "Schreib, wie du sprichst" folgen und die sich in der deutschen Grundschule zu etablieren beginnen. Die Arbeit entwirft ein kulturtheoretisch und anthropologisch fundiertes, auch didaktisch umsetzbares Gegenkonzept. Es zielt darauf, im Schriftspracherwerb die Kinder an jene originären Leistungen von Intellektualisierung, Distanzierung und Abstraktion heranzuführen, die nur die Schriftsprache bieten kann.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt