LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Franz Radits (Hg.)
Muster und Musterwechsel in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung
Perspektiven aus Pädagogik und Fachdidaktik
Reihe: Erziehungswissenschaft
Bd. 59, 2007, 280 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0803-7


Musterwechsel ist in Anlehnung an Hartmut von Hentigs Aufforderung, Schule neu zu denken, zu lesen. Als regulative Idee meint Musterwechsel: wegzugehen vom ermüdenden Versuch, Altes und Bewährtes laufend zu evaluieren und zu optimieren, wie es das regierende ökonomische Paradigma vorschreibt, und altbewährte, vertraute Arbeits- und Denkprozesse zu ändern. Musterwechsel ist dem Bildungsbegriff eingeschrieben wie ein Quadrat dem Kreis. Um Muster wechseln zu können, braucht es Muster, also eine Quadratur des Kreises: Dies zu versuchen, ist ein heuristisch fruchtbares Unternehmen, wie die Beiträge des Buches zeigen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt