LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Silke Kleinhanß
Die Außenpolitik Georgiens
Ein 'Failing State" zwischen internem Teilversagen und externen Chancen
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 156, 2008, 144 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0817-4


Georgien kämpft mit immensen innenpolitischen Problemen: separatistischen Konflikten, nichtkontrollierten Gebieten und Grenzen, Korruption, ökonomischem Niedergang. Sie führen dazu, dass Georgien als Failing State, als versagender Staat, zu werten ist. Zudem liegt Georgien in einer instabilen Region: dem Südkaukasus. In Georgien verfolgen sowohl die USA als auch Russland sicherheitspolitische, legitimatorische und ökonomische Interessen. Muss Georgien aufgrund seiner innenpolitischen Schwächen seine außenpolitische Ausrichtung diesen Interessen unterordnen? Oder gelingt es Georgien gar, die Interessen der mächtigen externen Akteure für sich zu nutzen, um von innenpolitischen Problemen abzulenken oder diese sogar zu überwinden?





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt