LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Simon Geissbühler (Hg.)
Der amerikanische Neokonservatismus und die Aussenpolitik der USA
Anne Bayefsky, Max Boot, Michael A. Ledeen, Joshua Muravchik und Douglas Murray in der Diskussion
Reihe: Politik: Forschung und Wissenschaft
Bd. 30, 2008, 216 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1130-3


Kontrollieren die amerikanischen Neokonservativen, eine kleine, aber mächtige Clique von Hardlinern und "Prinzen der Dunkelheit", die auch in der Nach-Bush-Ära einflussreich bleiben werden, die Bush-Administration und die amerikanische Aussenpolitik? Dieser Sammelband lanciert eine fundierte Debatte über diese umstrittene und wenig verstandene politische Ideenströmung in den USA.

Fünf renommierte Experten zeichnen - jenseits von Klischees und unreflektiertem Antiamerikanismus - ein differenziertes Bild des Neokonservatismus. Sie analysieren aktuelle neokonservative aussenpolitische Konzepte und den Einfluss der Neokonservativen auf die amerikanische Politik.

Ferner kommen fünf dem Neokonservatismus nahe stehende Publizisten aus Nordamerika und Grossbritannien mit ihren kontroversen Thesen zu Wort.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt